Abo
  • Services:
Anzeige

Bericht: IBM will Microsoft Office unter Linux nutzen

IBM arbeitet angeblich an der Migration von Office auf Linux

Im Rahmen der Umstellung seiner Arbeitsplätze auf Linux plant IBM eine Migration von Microsoft Office für Linux, das berichtet die InfoWorld. Microsoft sei an der Migration indes nicht beteiligt, was die Vermutung nahe legt, dass IBM auf eine WINE-basierte Lösung oder eine andere Software setzt, die es erlaubt, Windows-Applikationen unter Linux auszuführen.

Anzeige

Pläne, Microsoft Office durch eine andere Software wie beispielsweise OpenOffice.org zu ersetzen, gebe es bei IBM nicht, so Infoworld. IBM arbeite mit Microsoft zusammen, um Office Linux-fähig zu machen, wird Stefan Pettersson, Technischer Manager von IBMs Lotus-Division in Schweden, zitiert. Zum Wie wollte sich Petterson aber nicht äußern, erklärte aber, dass Microsoft IBM entsprechenden Code zur Verfügung gestellt habe, wie dies auch in Bezug auf andere Projekte schon geschehen sei.

Mit Sun wolle IBM nicht zusammenarbeiten, das Unternehmen sei zu klein, so Pettersson.

Allerdings hat Jonas Persson, Verkaufsdirektor für Entwicklungstools bei Microsoft, gegenüber Infoworld eine entsprechende Zusammenarbeit mit IBM dementiert. Laut Jonas Persson sei es unmöglich, Office auf Linux zu portieren.

Für das IBM-eigene Produkt Lotus Notes wolle IBM hingegen auf einen Java-Client setzen, der in der zweiten Jahreshälfte 2004 auf den Markt kommen soll.


eye home zur Startseite
Peter 19. Mär 2004

Ist aber nun mal so: MS Office ist was für Mäuseschubser, mehr beim besten Willen nicht...

Michael - alt 16. Feb 2004

naja, schon irgendwie lustig, daß die große ibm einfach nur bastellösungen...

Otto d.O. 16. Feb 2004

Sooo billig sind die OEM-Lizenzen von Word/Works auch nicht, viele Leute brauchen...

Datawizz 16. Feb 2004

Lustiger Bericht ... der ist so falsch wie sonst was .... Zwar gibt es Ansätze, MS Office...

ptread 16. Feb 2004

Die Bemerkung ist ja beste IBM-Arroganz wie in den guten alten Tagen. Aber Sun ist in der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. Dataport, Altenholz/Kiel
  4. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  3. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  2. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  3. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  4. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  5. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  6. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  7. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  8. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  9. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  10. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Schöne Wanzen sind das, prima auch zum...

    Andi K. | 12:23

  2. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Muhaha | 12:22

  3. nicht krümelnde Brötchen liebe ich...

    meinoriginaluse... | 12:21

  4. Re: 850 Fachverfahren

    gadthrawn | 12:21

  5. Re: Grundeinkommen

    chithanh | 12:19


  1. 12:00

  2. 11:47

  3. 11:25

  4. 10:56

  5. 10:40

  6. 10:28

  7. 10:27

  8. 10:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel