• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Version vom Mozilla-Browser Firefox 0.8 erhältlich

Firebird-Browser wurde umbenannt und heißt nun Firefox

Der nun unter der Bezeichnung Firefox firmierende Browser-Teil steht ab sofort in der aktuellen Version 0.8 auch in einer deutschen Sprachausführung zum Download bereit. Genau vor einer Woche erschien am 9. Februar 2004 die englischsprachige Version des ehemals unter dem Namen Firebird bekannten Browsers. Firefox 0.8 erhielt einen Offline-Modus, einen verbesserten Download-Manager, überarbeitete Lesezeichen-Funktionen sowie eine leichtere Einbindung von Extensions.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 0.8 erhielt einige Verbesserungen bei den Lesezeichen-Funktionen, so dass der Dialog zum Hinzufügen neuer Lesezeichen nun auch das Anlegen neuer Verzeichnisse gestattet. Ein überarbeiteter Download-Manager soll die Übersicht von laufenden Downloads erleichtern.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf

Die Mozilla-Entwickler vereinfachten die Einbindung von Extensions in Firefox, um darüber die Funktionen des Browser beliebig erweitern zu können. Auch das Einfügen neuer Themes soll nun komfortabler sein.

Ein Offline-Modus erlaubt es zudem, ohne bestehende Internet-Verbindung auf bereits besuchten Webseiten zu surfen. Verschiedene Binärdateien werden nun korrekt dargestellt, selbst wenn der Daten liefernde Server diese fälschlicherweise als text/plain sendet, was in früheren Versionen zur Anzeige von "Datenmüll" führte. Zudem geben die Entwickler an, zahlreiche Programmfehler in Firefox beseitigt zu haben.

Firefox 0.8 steht ab sofort für die Plattformen Windows und Linux in deutscher Sprache kostenlos als Download zur Verfügung. Die Entwickler empfehlen, vor einer Installation von Firefox 0.8 alle installierten Extensions zu deaktivieren, weil diese speziell an Firefox 0.8 angepasst sein müssen, damit sie mit der neuen Browser-Version verwendet werden können. In einigen Tagen soll auch die Version für MacOS X in deutscher Sprache erscheinen, die ein neues Standard-Theme für die MacOS-X-Version des Browsers enthält, um diesen besser in den MacOS-X-Desktop zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Matthias Scholz 19. Apr 2004

Hallo zusammen, ich beschäftige mich auch gerade mit MSI-Files. Kann mir jemand genaueres...

Matthias Scholz 19. Apr 2004

Hallo zusammen, ich beschäftige mich auch gerade mit MSI-Files. Kann mir jemand genaueres...

hans 17. Feb 2004

Geht auch bei Firebird (sorry, Firefox natürlich): about:config in die Adressleiste...

Ofenrohr 17. Feb 2004

Du solltest vielleicht erstmal lernen, wie man einen Computer bedient, bevor Du solchen...

Wissard 16. Feb 2004

Beim ersten Start von Firefox sollte die Datei automatisch angelegt werden. Kann aber...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /