Abo
  • Services:
Anzeige

Panasonic, Sanyo und Sigma treten Four-Thirds-Konsortium bei

Einheitliches Sensorformat für digitale Spiegelreflexkameras

Olympus teitle mit, dass mit Panasonic, Sanyo und Sigma drei weitere Hersteller dem Four-Thirds-Konsortium beigetreten sind. Das Four Thirds System ist ein offener Standard für digitale Spiegelreflexkameras mit Wechselobjektiven, bei denen ein 4/3 Zoll großer Bildsensor zum Einsatz kommt. Die Fläche eines solchen Bildwandlers ist 13,5 x 18 Millimeter groß.

Anzeige

Zum Vergleich: Heutige Consumer-Kameras verwenden 2/3- oder 1/1,8-Zoll-Sensoren, die wesentlich kleiner sind als der 4/3-Chip. Die Größe eines 35-mm-Kleinbildes erreicht er jedoch nicht.

Der neue Standard soll die Entwicklung von herstellerübergreifenden nutzbaren Objektiven vereinfachen, die perfekt auf den digitalen Bildsensor zugeschnitten sind. Weil bei dem Four Thirds System die Art und Größe des Bajonett-Anschlusses standardisiert ist, lassen sich zukünftig auch Produkte unterschiedlicher Hersteller miteinander kombinieren. Darüber hinaus sollen Four-Thirds-System-Objektive wesentlich kleiner und leichter sein als herkömmliche 35-mm- und APS-Optiken.

Bis zur Gründung von Four Thirds gab es keinen einheitlichen Standard für digitale Spiegelreflexkamerasysteme, d.h. Gehäuse und Objektive unterschiedlicher Hersteller sind in aller Regel nicht zueinander kompatibel. Der Grund hierfür ist, dass die entsprechenden Anbieter bislang nur Lösungen offerieren, die auf ihren 35-mm- oder APS-SLR-Systemen basieren. Um diese Optiken auch für digitale Kameras nutzen zu können, wurden größere Bildsensoren zum Einsatz gebracht. Doch selbst damit lässt sich nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Denn anders als beim Film muss das einfallende Licht bei einem elektronischen Bildwandler in einem möglichst großen Einfallswinkel auf dessen Oberfläche treffen. Ist der Winkel zu klein, trifft auf die an den Rändern befindlichen Sensoren zu wenig Licht, was sich in fehlerhaften Farbwerten äußern kann, besonders bei Weitwinkelaufnahmen. Ein weiterer Nachteil großer Bildsensoren ist, dass voluminösere und schwerere Objektive benötigt werden, um die nur wenige Mikrometer auseinander liegenden Sensoren eines Chips zu treffen.

Das Four-Thirds-System wurde im September 2002 von Olympus und Kodak aus der Taufe gehoben und auch von Fuji unterstützt.


eye home zur Startseite
Hardy 16. Feb 2004

also gegen das 4:3 seitenverhältnis ist nichts einzuwenden - viel schöner als das...

MM 16. Feb 2004

Interessant. Das heisst ja wohl nix anderes als dass wir von Panasonic und Sanyo digitale...

Elric 16. Feb 2004

Das ist eine unbewiesene Behauptung von Olympus, die hier als Tatsache dargestellt wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH & Co. Nürnberger Nachrichten, Nürnberg
  4. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  2. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  3. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  4. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  5. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  6. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  7. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  8. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  9. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  10. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Warum diese tendenziösen Artikel?

    erzgebirgszorro | 13:24

  2. Re: Mattermost

    underlines | 13:24

  3. Re: Reichweiten

    Azzuro | 13:24

  4. Re: Backup - My Ass!!

    CyberDot | 13:23

  5. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    Dwalinn | 13:23


  1. 12:59

  2. 12:29

  3. 12:00

  4. 11:32

  5. 11:17

  6. 11:02

  7. 10:47

  8. 10:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel