Abo
  • Services:

Pixology: Roten Augen soll der Garaus gemacht werden

Interne Kameralösung zur Entfernung des ungeliebten Effektes

Dem vielen Fotografen bekannten "Rote-Augen"-Effekt, der beim direkten Anblitzen von Menschen und Tieren leider immer wieder passiert, soll nun zumindest bei Digitalkameras mit Hilfe einer Lösung von Pixology und Texas Instruments schon in der Kamera zu Leibe gerückt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Pixology IRISS getaufte Erkennungs- und Korrekturlösung wird mit Hilfe eines TI-DSP-Chips direkt in der Kamera eingesetzt. Die IRISS (Intelligent Red- Eye Imaging Software Solution) wurde schon an Canon, Konica und Nikon lizenziert, findet sich jedoch noch nicht in Produkten wieder.

Später soll es auch eigenständige Softwarelösungen und Angebote an Entwicklungslabore geben, die zu Grunde liegenden Algorithmen zu nutzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

c.b. 18. Feb 2004

Hi Gizzmo... gibt es, allerdings sicher nicht ganz umsonst. Natürlich von M$....wo...

c.b. 18. Feb 2004

Pseudofotografen, Bildbearbeiter u.ä. sich hier produzieren. Wie weiter oben schon völlig...

Beavis 17. Feb 2004

Nimm Irfanview oder cPicture. Benutze ich beide seit Jahren. Irfan wenn schnell gehen...

TOM 16. Feb 2004

Warum nicht? Bis Postkartenformat sollte das keinen Unterschied machen. Richtig ist...

chojin 16. Feb 2004

Ja natürlich. Ich kann kaum Bilder mit "professioneller" Qualität von meiner Kompakt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /