Das Reich 2005 - Streitbarer Shooter in Nazi-Deutschland

Spiel soll 2005 veröffentlicht werden

Der in Köln ansässige Entwickler Joylabs hat erste Informationen zum für 2005 angekündigten Shooter "Das Reich 2005" veröffentlicht, der zweifellos für einige Diskussionen sorgen dürfte. Als Szenario wählte man das Jahr 2005 - und das Reich Germania, aus dem heraus die Nazis ihre totalitäre Herrschaft praktisch über ganz Europa ausgedehnt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Als Spieler tritt man zwar als Gegner der Nazis an und soll versuchen, die Schreckensherrschaft der faschistischen Generäle zu stürzen. Joylabs bewegt sich nichtsdestotrotz aber auf dünnem Eis - unter anderem brüstet man sich in einer offiziellen Ankündigung damit, das Reichskriegsministerium in Berlin getreu den Vorlagen des umstrittenen Architekten Albert Speer nachgebildet zu haben.

Joylabs nutzt eine eigene Engine, die allerdings auf der bekannten Codecreatures-Engine aufsetzt und zahlreiche DirectX9-Effekte unterstützen soll. Einen Publisher für das Spiel hat man bisher noch nicht gefunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ichdertom 31. Aug 2006

DAS erklärt einiges. SCNR tom

ESigma-Fan 29. Nov 2005

Dem ist nichts zu hinzufügen. Ich stimme zu.

B$B$ 09. Jun 2005

Also ich finde es voll in ordnung !! den das spiel dient zur unterhaltung. und trägt zur...

Bibabuzzelmann 17. Dez 2004

Ja bin auch mal gespannt, würde es eigentlich noch Kriege geben wenn es so gekommen wäre...

ich 17. Dez 2004

ich muss es haben und wen es VERBOTEN wird von den machthabenden erst recht haben



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /