Abo
  • Services:

Das Reich 2005 - Streitbarer Shooter in Nazi-Deutschland

Spiel soll 2005 veröffentlicht werden

Der in Köln ansässige Entwickler Joylabs hat erste Informationen zum für 2005 angekündigten Shooter "Das Reich 2005" veröffentlicht, der zweifellos für einige Diskussionen sorgen dürfte. Als Szenario wählte man das Jahr 2005 - und das Reich Germania, aus dem heraus die Nazis ihre totalitäre Herrschaft praktisch über ganz Europa ausgedehnt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Als Spieler tritt man zwar als Gegner der Nazis an und soll versuchen, die Schreckensherrschaft der faschistischen Generäle zu stürzen. Joylabs bewegt sich nichtsdestotrotz aber auf dünnem Eis - unter anderem brüstet man sich in einer offiziellen Ankündigung damit, das Reichskriegsministerium in Berlin getreu den Vorlagen des umstrittenen Architekten Albert Speer nachgebildet zu haben.

Joylabs nutzt eine eigene Engine, die allerdings auf der bekannten Codecreatures-Engine aufsetzt und zahlreiche DirectX9-Effekte unterstützen soll. Einen Publisher für das Spiel hat man bisher noch nicht gefunden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 39,99€
  4. 3,49€

ichdertom 31. Aug 2006

DAS erklärt einiges. SCNR tom

ESigma-Fan 29. Nov 2005

Dem ist nichts zu hinzufügen. Ich stimme zu.

B$B$ 09. Jun 2005

Also ich finde es voll in ordnung !! den das spiel dient zur unterhaltung. und trägt zur...

Bibabuzzelmann 17. Dez 2004

Ja bin auch mal gespannt, würde es eigentlich noch Kriege geben wenn es so gekommen wäre...

ich 17. Dez 2004

ich muss es haben und wen es VERBOTEN wird von den machthabenden erst recht haben


Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /