Abo
  • Services:

O2 Genion: Neuer Tarif mit 4,95 Euro Grundgebühr

Geringere Grundgebühr gegen Verzicht auf neues Handy

O2 bietet einen neuen Tarif für Kunden, die kein neues, subventioniertes Handy benötigen. Ab dem 16. Februar 2004 soll der neue Tarif mit einer Grundgebühr von 4,95 Euro monatlich angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

O2 Genion ohne Handy richtet sich an Kunden, die bereits ein Handy besitzen und dieses weiter verwenden möchten. Sie zahlen dafür eine monatliche Grundgebühr von 4,95 Euro ohne Mindestumsatz. Im Vergleich zum bisherigen Tarif O2 Genion mit monatlicher Grundgebühr von 9,95 Euro reduziert sich diese um fünf Euro.

Zudem gibt es den Tarif O2 Genion Duo ebenfalls in einer neuen Variante. Bei Vertragsabschluss erhalten Kunden zwei SIM-Karten - eine im Tarif O2 Genion und eine im Tarif O2 Genion ohne Handy - zum Preis von monatlich 14,90 Euro. Beide Karten können jeweils individuell eingerichtet werden. Gespräche zwischen den Partnern kosten deutschlandweit sieben Cent pro Minute.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  2. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...
  3. 86,17€ mit Gutschein: NSW25 (Vergleichspreis 119,90€)
  4. (u. a. Logitech Z623 + Bluetooth-Adapter für 75€, ASUS Radeon RX 570 ROG Strix OC 4GB Gaming...

DaniMaen 13. Mär 2004

Hallo, wie sind die Erfahrungen mit mit dem Transglobe Callback, vorallem dem Empfang...

Meyer Ernst 24. Feb 2004

Rechnug ohne Grundgebühr

Blueman 23. Feb 2004

Hallo, ich nehme man an, das jeder weiss was eine Bundesweite Homezone ist und wie man...

Jangor 15. Feb 2004

Es gibt zwar einen preiswerteren Genion Duo für 14.90 mon. Grundgebür bei einem...

Prepaid? 15. Feb 2004

Meinst du Prepaid? Falls ja ist da aber die sog. Phone-Time. Tolle Erfindung. Hat damals...


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /