Microsoft erhält Patent auf XML-basierte Script-Automation

Patent beschreibt ein System in XML eingebetteter Scripte in mehreren Sprachen

Microsoft hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, das eine automatische Verarbeitung von Scripten in verschiedenen Sprachen beschreibt, die in einer XML-Datei eingebettet sind. Auswirkungen auf XML im Allgemeinen soll die Patentgewährung nicht haben, so Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Patent 6,687,897 beschreibt Methoden und Datenstrukturen, bei denen Scripte unterschiedlicher Sprachen in einer einzigen XML-Datei eingebettet sind sowie ein System, das diese automatisch verarbeiten kann. Die einzelnen Scripte sind dabei von einem Datei-Element eingeschlossen, die Instruktionen der Scripte selbst in ein Code-Element. Auch andere Informationen wie beispielsweise der Name des einzelnen Scripts oder eine Beschreibung seiner Funktion können in die XML-Datei eingebettet sein. Auch die Information, in welcher Sprache des jeweilige Script geschrieben ist, wird in die XML-Datei integriert.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (w/m/d)
    AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Wird ein bestimmtes Script ausgeführt, wird die XML-Datei geparsed, um eine Liste der Scriptnamen oder ihrer Funktionsbeschreibungen zu erstellen. Anschließend werden eines oder mehrere Scripte ausgewählt und die eigentlichen Scripte aus der XML-Datei extrahiert und ausgeführt.

Gegenüber der US-Site internetnews.com hat Microsoft-Sprecher Mark Martin allerdings erklärt, das Patent werde keinen Einfluss auf die "gebührenfreie Natur" des XML-Standards haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jeej.de 14. Feb 2004

ein Patent anmelden ist nicht ganz billig :))

jockl 13. Feb 2004

Das gilt wohl für *alles*, das scripting in XML einbindet. Nur mal so zur Info: Mozilla...

Tobias 13. Feb 2004

Wenn es das (angeblich) schon länger gibt, wieso haben sie es sich dann nicht patentieren...

schup 13. Feb 2004

Frage mich wie das mit jakarta-ant ist. Dort gibt es eine XML-Datei die Scripts in...

Pascal Brück 13. Feb 2004

[...] Genau. Und deshalb ist es wohl ein triviales Patent. Oder? Mh, ob das wohl auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /