Abo
  • Services:

Freenet.de AG mit gutem Ergebnis für das Jahr 2003

Festnetz-Übernahme macht sich bezahlt

Die freenet.de AG hat nun vorläufige Geschäftsergebnisse für das Gesamtjahr 2003 bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte demnach das Jahr 2003 mit einem positiven Konzernjahresergebnis in Höhe von 36,62 Millionen Euro abschließen (plus 1,29 Millionen Euro in 2002).

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA beläuft sich auf 79,88 Millionen Euro (plus 8,81 Millionen Euro in 2002) und das Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 47,66 Millionen Euro (plus 3,68 Millionen Euro in 2002).

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das Unternehmen arbeitet im Portalgeschäft, bietet Internetzugänge an und hat durch Integration des Festnetzes eine neue Firmenstruktur bekommen. Darüber hinaus beschäftigt man sich mit B2B-Services.

Das Internet-Zugangsgeschäft war Hauptumsatzträger mit einem Volumen von 154,5 Millionen Euro für die ersten neun Monate 2003. Die Sprachtelefonie, die von MobilCom übernommen wurde, war mit insgesamt 69 Millionen Euro für das 2. und 3. Quartal 2003 nun die zweitgrößte Umsatzquelle. Sie besteht aus dem Pre-Selection- und Call-by-Call-Geschäft. Im neuen Bereich Portalgeschäft sind die bisherigen Werbe- und E-Commerce-Umsätze des virtuellen Medien- und Kaufhauses in Höhe von 21,6 Millionen Euro für die ersten neun Monate 2003 zusammengefasst. Die Dienstleistungen für Geschäftskunden finden sich im Bereich B2B-Services. Dieses Geschäft zählt mit 3,8 Millionen Euro Umsatz für die ersten neun Monate 2003 jedoch nicht zu den zentralen Geschäftsfeldern von freenet.de.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

c.b. 16. Feb 2004

Mahlzeit... mittlerweile ist es beinahe schon zu langweilig, über diese klassische...

Horsti 13. Feb 2004

Na, ist es gelungen möglichst vielen Leuten mit unberechtigten Forderungen das Geld aus...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /