Abo
  • Services:

Samsung mit 12 Millisekunden schnellem 17-Zoll-LCD

Syncmaster 172X mit guten Leistungswerten

Samsung hat ein 17 Zoll großes TFT mit einer Reaktionszeit von lediglich 12 Millisekunden angekündigt. Das Gerät ist mit einem analogen und einem digitalen Eingang ausgestattet und bietet einen Kontrastwert von 500:1.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Syncmaster 172X erreicht eine Leuchtkraft von 270 Candela pro Quadratmeter und kann mit der Funktion Magic Bright in mehreren Stufen per Knopfdruck reguliert werden. Bei Office-Anwendungen wird dabei die normale Helligkeitsstufe für Texte und Tabellen verwendet. Bei der Einstellung Internet nutzt das Display eine für Texte und Grafiken eher geeignete Anpassung. Eine dritte Stufe ist auf Entertainment spezialisiert und bietet die maximale Aufhellung für Spiele, DVDs, Videobearbeitung oder digitale Fotos.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart, Ellwangen
  2. Paradigma Software GmbH, Berlin, München

Der Betrachtungswinkel des Displays ist mit 160 Grad horizontal und 140 Grad vertikal zwar nicht spitzenmäßig, dürfte jedoch für die meisten Anwendungen ausreichen. Das 172X bietet verschiedene Aufstellmöglichkeiten wie zum Beispiel die Wandmontage oder den faltbaren Doppelgelenkfuß.

Der SyncMaster 172X soll zum Preis von 649,- Euro zur CeBIT 2004 erhältlich sein und wird mit einem externen Netzteil, Signalkabel, Handbuch und Treiber-CD geliefert. Samsung bietet drei Jahre Garantie inklusive drei Jahre Vor-Ort-Austauschservice mit Leihgerät.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 22,49€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. (-74%) 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Executioner 09. Jun 2004

löl des mit dem früher losballern kommt wohl eher vom besseren ping ;P bzw sound bzw...

Eurofalter 15. Feb 2004

Es geht ja garnicht darum dass man jemand in FP Shootern mit nem schnelleren Display...

krille 15. Feb 2004

Also ich benutze ein TFT (QDI - 17" - 1280x1024) zum arbeiten, und auch zum spielen - bin...

WatchOut 14. Feb 2004

Und ausserdem bei dem Preis: kein Portrait Modus und externes Netzteil....

D-FENS 13. Feb 2004

Hm, das Display wurde bereits Mitte des vergangenen Jahres angekündigt. Ich meine auch...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /