Abo
  • Services:

DiMAGE A2: Minoltas 8-Megapixel-Modell

Elektronischer Sucher mit Rekordauflösung

Minolta hat mit der DiMAGE A2 wie praktisch jeder namhafte Hersteller nun auch ein 8-Megapixel-Modell im Angebot. Das 7fach optische Zoomobjektiv besteht aus 16 Linsenelementen in 13 Gruppen und bedient ein Brennweitenspektrum von 28 bis 200 mm bei F2,8 bis 3,5.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera ist mit einem manuellen Zoomring ausgestattet. Auf Grund der langen Brennweite dürfte das eingebaute Anti-Verwacklungssystem besonders interessant sein, um noch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Aufnahmen ohne Stativ hinzubekommen. Je nach Aufnahmesituation können bis zu drei Zeitstufen längere Belichtungswerte erreicht werden.

Inhalt:
  1. DiMAGE A2: Minoltas 8-Megapixel-Modell
  2. DiMAGE A2: Minoltas 8-Megapixel-Modell

Die Kamera ist mit einem 1,8-Zoll-LCD mit 118.000 Pixeln sowie einem extrem hochauflösenden elektronischen Sucher mit 922.000 Pixeln ausgestattet, der eine variable Bildrate von 30 oder 60 Bildern pro Sekunde erreicht. Der High-Precision-Mode (30 Bilder/Sekunde) nutzt die 922.000 Pixel des Suchers voll aus und eignet sich für Makro- und Porträtaufnahmen. Der Smooth Mode (60 Bilder/Sekunde) reduziert die Auflösung des Suchers, so dass Fokussieren von bewegten Objekten erleichtert wird. Die Belichtungszeiten liegen zwischen 1/4.000 und 30 Sekunden.

Minolta DiMAGE A2
Minolta DiMAGE A2

Das schon in der DiMAGE A1 verwandte 11-Punkt-AF-System mit seinem mittleren Kreuzsensor wird auch hier verwendet. Darauf basierend wird das neue 3D-AF-Prädiktionssystem aktiv, wenn es darum geht, auch unterschiedlichste Bewegungsrichtungen des Motivs für die Scharfeinstellung zu erfassen. Die kontinuierliche Scharfeinstellung bleibt in Aktion, solange sie über den Sensor am Kameragriff aktiviert ist.

DiMAGE A2: Minoltas 8-Megapixel-Modell 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

oswald 21. Jun 2005

Hallo Leute, Wie sind den die Fotos? Im Vergleich,zu Kleinbild-Vergrößerungen. Ab welchem...

eva Pein 20. Sep 2004

Hallo , noch interresse an der Minolta A2 ? Habe Test Fotos gemacht prima. Verkaufe meine...

eva Pein 20. Sep 2004

Hallo , noch interresse an der Minolta A2 ? Habe Test Fotos gemacht prima. Verkaufe meine...

Meinrad 11. Aug 2004

Hallo, habe mir tatsächlich die A2 gekauft und bin bislang hoch zufrieden - selbst bei...

carbon 21. Jul 2004

Nein, das siehst Du nur wenn: -unterbelichtet -starke Ausschnittvergrösserung -maximale...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /