Abo
  • Services:

Kodak überarbeitet Spiegelreflex-Kameras mit 14 Megapixel

Zahlreiche erweiterte Funktionen und neu entwickelter Sensor

Kodak hat auf der PMA in Las Vegas sein neues High-End-Digitalkamera-Spiegelreflexmodell DCS Pro SLR/n vorgestellt, das auf dem 14-Megapixel-Modell DCS Pro 14n aufbaut und einen CMOS-12-Bit-Sensor enthält, der ein 24x35-mm-Feld abdeckt. Damit werden Bilder mit Ausmaßen von 4.536 x 3.024 Pixeln erzeugt. Der Lichtempfindlichkeitsbereich reicht von ISO 6 bis 1600.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera bietet einen F-Bajonettanschluss, 512 MByte RAM als Puffer und kann darin 19 Bilder im RAW-Datenformat speichern. Das Gehäuse ähnelt der N80 bzw. Nikon F80. Besitzer der 14n können gegen Aufpreis von ihren Gehäusen auf ein 14nx-Gerät wechseln, das praktisch den Leistungsdaten der SLR/n entsprechen soll.

Kodak DCS Pro SLR/n
Kodak DCS Pro SLR/n
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Der neu entwickelte Sensor ist mit der High-Performance-Low-Noise-(HPLN-)Technik ausgestattet, die eine extrem erhöhte Lichtempfindlichkeit und ein reduziertes Rauschen mit sich bringen soll. Das Gerät kann so Belichtungen rauscharm darstellen, die bis zu 60 Sekunden lang sein dürfen.

Die Kamera nimmt in voller Auflösung 1,7 Bilder pro Sekunde auf, die in mehreren Dateiformaten gespeichert auf CompactFlash- und oder SD-Speicherkarten auf Wunsch sogar in allen Bildformaten gleichzeitig untergebracht werden können. Auf die Kamera kann per FireWire400 zugegriffen werden.

Die Kodak DCS Pro SLR/n soll ab März 2004 verkauft werden. Ein Preis wurde noch nicht mitgeteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  2. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)
  3. (u. a. Nokia 8 Sirocco für 349€ und HTC U12 Life Dual-SIM für 199€)

gerhard sedlaczek 23. Jun 2004

Ich arbeite seit mitte 2003 mit der pro 14 n (1.Serie) Die Kamera entspricht absolut...

Hans-Günter Ulmer 08. Apr 2004

Kodak hat mir jetzt den Austausch meines Sensors für schlappe 1399 euro angeboten...

swp 28. Feb 2004

Ich fotografiere seit Juni mit der pro 14n. Ich würde sie lieber heute als morgen wieder...

dirk 27. Feb 2004

was ist das denn für eine frage... die 760 kannst du gegen die 14n getrost...

Hardy 16. Feb 2004

Die F80 wird durchaus professionellen Ansprüchen gerecht. Ich habe mit ihr schon bei...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /