Abo
  • Services:

Musik-Downloads: RTL kooperiert mit T-Online

Thema "legale Musik-Downloads" soll massiv vorangetrieben werden

RTL und T-Online wollen in Zukunft gemeinsam Musik über das Internet anbieten. Dazu wird RTL die digitale Musikplattform "Musicload.de" von T-Online in sein Online-Angebot einbinden. Darüber hinaus wollen die Partner das Thema "legale Musik-Downloads" durch Aktionen im Internet sowie Bewerbung im Fernsehen vorantreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Musicload bietet derzeit eine Auswahl von gut 100.000 Titeln, die aber weiter ausgebaut werden soll. Dabei arbeitet T-Online mit den Plattenfirmen BMG, edel music, EMI, Kontor, Sony Music sowie Warner Music Germany zusammen. Mit weiteren Plattenfirmen sei man in Verhandlungen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Für die Nutzer von www.RTLmusik.de wurde eigens eine "Zweigstelle" des digitalen Musik-Shops mit eigenem Aussehen erstellt, über die künftig zusätzlich exklusive Titel zum Download angeboten werden sollen.

Der Download einzelner Songs kostet je nach Aktualität ab 99 Cent. Die Nutzer erhalten damit das zeitlich unbegrenzte Recht, die Titel auf ihrem PC zu speichern, auf CD zu brennen oder auf mobile Endgeräte zu kopieren. Die Zahlung erfolgt entweder über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom oder per Kreditkarte. Die Titel selbst liegen in Microsofts WMA-Format vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

Buhmann 21. Mär 2004

Ganz toller Beitrag P. Galore, passt auch super ins streberforum, aber was solls, lass...

Captain Code 13. Feb 2004

*klatsch*klatsch* Deinem Thread kann man nix mehr hinzufügen!

greven21 13. Feb 2004

Hallo Pussy Galore, es gibt unter popfile.de noch eine Alternative ( 99 Euro-Cent), wenn...

Gh0St 13. Feb 2004

In meinem Beispiel bin ich von einer CD ausgegangen die 12 Titel hat (was ja wohl so der...

Marco 13. Feb 2004

Ihr habt zu diesem Thema - egal ob bezahlter Musicdownload nun von T-Online oder jemand...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

      •  /