Abo
  • Services:

Vodafone startet UMTS

UMTS zunächst nur per Datenkarte - Handys folgen später in diesem Jahr

Als erstes Mobilfunkunternehmen in Deutschland startet Vodafone offiziell die Vermarktung von UMTS. Der erfolgreich verlaufene Test mit mehreren Tausend Firmenkunden habe gezeigt, dass das UMTS-Netz und die von Vodafone angebotene PC-Karte reif für die Vermarktung sind, so das Unternehmen. UMTS-Handys will Vodafone schrittweise im weiteren Verlauf des Jahres ins Programm nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der von Vodafone angebotenen UMTS-Karte können mobile Nutzer mit bis zu 384 KBit/s unterwegs Daten übertragen. Das Vodafone-UMTS-Netz steht derzeit in über 200 Städten zur Verfügung. Wo es noch kein UMTS-Netz gibt, schaltet die PC-Karte automatisch auf GPRS um.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

"Mit dem UMTS-Start lösen wir ein Versprechen für unsere Kunden ein: Geschwindigkeit, Transparenz und niedrige Preise für effizientes mobiles Arbeiten", so Jürgen von Kuczkowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vodafone D2 in Deutschland.

Vodafone: MobileConnect Card UMTS
Vodafone: MobileConnect Card UMTS

Die UMTS-Karte bietet Vodafone mit einem Kartenvertrag für 359,- Euro an. Ohne Vertrag kostet die Karte 999,- Euro.

Zudem führt Vodafone zum UMTS-Start neue Datentarife ein. Darin sind bei einer Grundgebühr von 69,90 Euro bis zu 30 Online-Stunden bzw. 150 MByte Datenvolumen enthalten. Die Online-Zeit wird in Paketen von 10 Minuten abgerechnet, jedes Paket kostet 1,04 Euro. Alternativ kann auch per Volumen abgerechnet werden, jedes weitere MByte kostet in diesem Tarif dann 1,04 Euro. Es sind aber auch kleine Pakete ab 11,60 Euro erhältlich, die dann 2O Online-Stunden bzw. 10 MByte Datenvolumen enthalten, jedes weitere 10-Minuten-Paket bzw. MByte kostet dann aber 2,20 Euro.

Die UMTS-Datenkarte für das Notebook soll zusammen mit den neuen "Vodafone-Time-" und "Vodafone-Volume-Datentarifen" über Vodafone und den Fachhandel ab Montag, den 16. Februar 2004, erhältlich sein. Ab 1. Mai sollen dann auch Bestandskunden in den Vodafone-BusinessData- und -MobileData-Tarifen kostenlos in die neuen Tarife wechseln können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€

KillerCasi 12. Feb 2004

Typisch Deutschland, wird mal Technologies Knowhow präsentiert, sind alle nur am...

trilobyte 12. Feb 2004

Bullshit-Bingo ;)

user17 12. Feb 2004

Zum Thema Preise: In Deutschland ist Mobilfunk sowieso überteuert. Da ich längere Zeit in...

GUEST 12. Feb 2004

IMHO: Selbst für geschäftliche Nutzung viel zu teuer.

rubberpriest 12. Feb 2004

bei dem bild handelt es sich im die gprs-karte. die umts-karte ist, jedenfalls das...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /