• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone startet UMTS

UMTS zunächst nur per Datenkarte - Handys folgen später in diesem Jahr

Als erstes Mobilfunkunternehmen in Deutschland startet Vodafone offiziell die Vermarktung von UMTS. Der erfolgreich verlaufene Test mit mehreren Tausend Firmenkunden habe gezeigt, dass das UMTS-Netz und die von Vodafone angebotene PC-Karte reif für die Vermarktung sind, so das Unternehmen. UMTS-Handys will Vodafone schrittweise im weiteren Verlauf des Jahres ins Programm nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der von Vodafone angebotenen UMTS-Karte können mobile Nutzer mit bis zu 384 KBit/s unterwegs Daten übertragen. Das Vodafone-UMTS-Netz steht derzeit in über 200 Städten zur Verfügung. Wo es noch kein UMTS-Netz gibt, schaltet die PC-Karte automatisch auf GPRS um.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen

"Mit dem UMTS-Start lösen wir ein Versprechen für unsere Kunden ein: Geschwindigkeit, Transparenz und niedrige Preise für effizientes mobiles Arbeiten", so Jürgen von Kuczkowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vodafone D2 in Deutschland.

Vodafone: MobileConnect Card UMTS
Vodafone: MobileConnect Card UMTS

Die UMTS-Karte bietet Vodafone mit einem Kartenvertrag für 359,- Euro an. Ohne Vertrag kostet die Karte 999,- Euro.

Zudem führt Vodafone zum UMTS-Start neue Datentarife ein. Darin sind bei einer Grundgebühr von 69,90 Euro bis zu 30 Online-Stunden bzw. 150 MByte Datenvolumen enthalten. Die Online-Zeit wird in Paketen von 10 Minuten abgerechnet, jedes Paket kostet 1,04 Euro. Alternativ kann auch per Volumen abgerechnet werden, jedes weitere MByte kostet in diesem Tarif dann 1,04 Euro. Es sind aber auch kleine Pakete ab 11,60 Euro erhältlich, die dann 2O Online-Stunden bzw. 10 MByte Datenvolumen enthalten, jedes weitere 10-Minuten-Paket bzw. MByte kostet dann aber 2,20 Euro.

Die UMTS-Datenkarte für das Notebook soll zusammen mit den neuen "Vodafone-Time-" und "Vodafone-Volume-Datentarifen" über Vodafone und den Fachhandel ab Montag, den 16. Februar 2004, erhältlich sein. Ab 1. Mai sollen dann auch Bestandskunden in den Vodafone-BusinessData- und -MobileData-Tarifen kostenlos in die neuen Tarife wechseln können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. (-0%) 14,99€
  3. (-10%) 17,99€

KillerCasi 12. Feb 2004

Typisch Deutschland, wird mal Technologies Knowhow präsentiert, sind alle nur am...

trilobyte 12. Feb 2004

Bullshit-Bingo ;)

user17 12. Feb 2004

Zum Thema Preise: In Deutschland ist Mobilfunk sowieso überteuert. Da ich längere Zeit in...

GUEST 12. Feb 2004

IMHO: Selbst für geschäftliche Nutzung viel zu teuer.

rubberpriest 12. Feb 2004

bei dem bild handelt es sich im die gprs-karte. die umts-karte ist, jedenfalls das...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    •  /