Abo
  • IT-Karriere:

Kostenloses Update für QuarkXPress 6 erschienen

Version für MacOS X erhält neues XTensions-Modul

Ein kostenloses Update hievt die DTP-Software QuarkXPress auf die Versionsnummer 6.1 und soll Verbesserungen in Bezug auf die Geschwindigkeit, den Datenimport sowie einige Neuerungen bringen. Außerdem wurde die aktuelle Fassung an MacOS X 10.3 angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update auf QuarkXPress 6.1 enthält mit Edit Original ein XTensions-Modul, um ein Bild auszuwählen und es in der bevorzugten Bildbearbeitungs-Software bequem zu bearbeiten - allerdings gibt es das Modul nur in der Version für MacOS X. Mit dem neuen Schriftenzuordnungs-Utility lassen sich Regeln für die Verwaltung der automatischen Schriftenersetzung aufstellen, wobei Regeln im- und exportiert werden können, um diese mit anderen Nutzern zu teilen.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion

Das Update bringt nach Herstellerangaben eine bessere Anbindung an Excel, so dass Text-, Bild- und Tabellendaten aus einem Workbook in QuarkXPress 6.1 eingelesen werden können. Ferner lassen sich komplette Tabellen oder Zellenbereiche unter Beibehaltung eingefügter Hyperlink-Daten importieren. QuarkXPress Passport 6.1 bietet außerdem ein XDK-Framework, das die Rechtschreibprüfung und Silbentrennung in weiteren Sprachen möglich macht.

Das Update auf QuarkXPress 6.1 steht ab sofort für Windows 2000, XP und MacOS X kostenlos zum Download bereit. Alternativ kann das Update auf CD-ROM bestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 144,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Melanchtor 13. Feb 2004

Ich bin schon eine Weile in einer anderen Branche tätig, aber wie sieht es momentan...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /