Prince of Persia: The Sands of Time knackt Millionen-Grenze

Verkaufserfolg für Ubi Soft

Die Wiederbelebung des Spiele-Klassikers "Prince of Persia" hat sich für Ubi Soft bezahlt gemacht: Allein in Europa konnte man vom aktuellen Titel "Prince of Persia: The Sands of Time" über eine Million Spiele absetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Prince of Persia
Prince of Persia
Seit der Veröffentlichung Ende 2003 wurden bisher 1,1 Millionen Exemplare der PC-, PlayStation-2- und GBA-Versionen des Titels in Europa durchverkauft; dabei war vor allem die PS2-Version für dieses positive Ergebnis verantwortlich. Mit den in den USA bereits erhältlichen, in Europa aber erst ab Mitte Februar 2004 erscheinenden GameCube- und Xbox-Versionen des Spiels erhofft man sich eine weitere deutliche Steigerung der Abverkäufe.

Stellenmarkt
  1. Infrastrukturkoordinator (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Innovationsmanager / Zukunftsentwickler (w/m/d) IT / Elektrotechnik
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

"Durch den großen Erfolg von 'Prince of Persia The Sands of Time' auf PlayStation 2 und den kommenden Xbox- und GameCube-Versionen - beide erscheinen am 19. Februar auf dem europäischen Markt - wird schon bald die 2-Millionen-Marke weltweit verkaufter Exemplare erreicht sein", sagt Alain Corre, Ubi Softs Managing Direktor für Europa, Asien-Pazifik und Südamerika. "Dieser Erfolg bestätigt unser Bestreben, aus der 'Prince of Persia'-Lizenz eine der gehaltvollsten und unterhaltensten Marken der Videospieleindustrie zu machen."

Mehr zu "Prince of Persia: The Sands of Time" im Golem.de-Spieletest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Susy 25. Mai 2004

Ich finde das Spiel: Prince of Persia - The Sands of Time für den Game Boy Advance super...

Susy 25. Mai 2004

Ich finde das Spiel: Prince of Persia - The Sands of Time für den Game Boy Advance super...

ojo, ojo 12. Feb 2004

Castle Vania is echt geil!!! kenns aber nur vom N64 gibts eigentlich auch welche außer...

GIzzmo 12. Feb 2004

ähm... schwer ist's nur, wenn man die kampftechniken nicht beherrscht. Ich sach nur...

Dirk M. 12. Feb 2004

Was ist an dem Spiel gut, viel zu schwer und einfach nur schlecht, es gibt echt besseres...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /