Abo
  • Services:

R420 - Kommt ATIs Antwort auf NV40 ebenfalls zur CeBIT 2004?

Nachfolger für Radeon 9800 XT für erstes Halbjahr 2004 erwartet

Nicht nur Nvidia wird voraussichtlich zur CeBIT 2004 mit einem neuen High-End-Grafikchip aufwarten, der bisher nur unter dem Codenamen NV40 bekannt ist und vielleicht unter dem Namen GeForceFX 6000 ab April/Mai 2004 auf Grafikkarten zu finden sein könnte. Auch über den wahrscheinlich nahezu zeitgleich erscheinenden NV40-Konkurrenten R420 von ATI reißen die Gerüchte nicht ab.

Artikel veröffentlicht am ,

ATIs bisher nicht offiziell angekündigter R420 soll für AGP gedacht sein, während der vermutlich technisch weitgehend identische R423 für die schnellere PCI-Express-x16-Anbindung gedacht ist. Bei Nvidia soll der NV45 die PCI-Express-Version des NV40 darstellen, auch hier wurden beide noch nicht offiziell angekündigt. Wie Nvidia strebt den Gerüchten zufolge auch ATI eine Produkteinführung im 2. Quartal 2004 an.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. PROJECT Immobilien, Nürnberg

Auf den R420- und vermutlich auch den R423-Grafikkarten werden sich wahrscheinlich 256 MByte GDDR2-Speicher finden, obwohl vom 256-Bit-Speicher-Controller auch DDR, DDR2 und GDDR3 unterstützt werden. Nvidia wird beim NV40 bzw. NV45 voraussichtlich ebenfalls auf GDDR2- bzw. GDDR3-Speicher setzen. Beide Unternehmen sind in die GDDR-Entwicklung involviert, wobei ATI zu deren Initiatoren zählt.

ATIs R420 ist - soviel ist bereits seit letztem Jahr bekannt - ein in 0,13 Mikron gefertigter Grafikchip mit neuer Architektur, verspricht also größeren Leistungsschub als er etwa beim Wechsel von Radeon 9800 Pro zu Radeon 9800 XT zu erleben war. Technische Details sind bisher vage, verhältnismäßig sicher ist nur, dass wie bei Nvidia NV40 Microsofts Pixel-Shader-Spezifikation 3.0 unterstützt wird, die mit DirectX 9.0c endlich funktionieren soll. Glaubt man einem 3DCenter.de-Artikel von Anfang Januar 2004, so ist die Zukunft von DirectX 9.1 derzeit noch ungewiss.

Obwohl von einem Starttermin zur CeBIT 2004 ausgegangen werden kann, soll dieses Datum zumindest laut Inquirer-Redaktion noch nicht in Stein gemeißelt sein. Genauso wäre es möglich, dass die Ankündigung früher oder etwa später erfolgt - zu viel Aufmerksamkeit wird ATI dem etwa zeitgleich mit seinem N40 zu Felde ziehenden Konkurrenten Nvidia nicht gönnen wollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 94,99€
  3. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)
  4. 254,95€

s 20. Feb 2004

Das Ich 14. Feb 2004

Nice Rechner...habe selbst bislang "nur" eine 9800 Non-Pro drin laufen seit gut einem...

Gh0St 12. Feb 2004

Ich sehe hier nur einen Troll (und das ist nicht Schandmaul). MfG, Gh0St

Jolla 12. Feb 2004

Alles absoluter Blödsinn. Schau mal, ist sogar wissenschaftlich begründet: Regelmäßiges...

Jolla 12. Feb 2004

Schonmal was von Context Based Access Control gehört ? Mit Firewall meine ich nämlich...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /