Sun: Erste Systeme mit UltraSPARC IV vorgestellt

Neuer Prozessor soll nächste Generation des "Throughput Computing" einläuten

Der eigenen Ankündigung, die Leistung von Servern mit "Throughput Computing" zu steigern, lässt Sun jetzt erste konkrete Produkte folgen. So hat Sun auf seiner Hausmesse Sun Network erste Systeme mit dem UltraSPARC-IV-Prozessor vorgestellt, der zum UltraSPARC III binär-kompatibel ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank Multi-Threading soll der UltraSPARC IV deutlich mehr Befehle gleichzeitig verarbeiten können und damit bis zum Doppelten des UltraSPARC-III-Durchsatzes erzielen. Sun nennt diese, Intels Hyper-Threading ähnelnde Technik "Chip Multithreading" (CMT).

Stellenmarkt
  1. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  2. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Die Dual-Thread-Architektur des ersten UltraSPARC IV besteht aus zwei UltraSPARC-III-Kernen und greift auf externen 8-MByte-2-Wege-Level-2-Assoziativ-Cache pro Kern zu. Eine dynamische Entscheidungsinstanz soll dafür sorgen, dass jeder Thread die verfügbare Level-2-Cache-Bandbreite optimal ausnutzt. Ebenfalls direkt auf dem Prozessor befinden sich ein Speicher-Kontroller für bis zu 16 GByte DRAM sowie eine Systemschnittstelle für Zugang zu Suns systeminterner Netzinfrastruktur Fireplane.

Entsprechende Server-Systeme ermöglichen so den parallelen Einsatz von UltraSPARC-III- und UltraSPARC-IV-Prozessoren, auch vorhandene UltraSPARC-III-basierte Sun-Fire-Systeme können mit den neuen Chips aufgerüstet werden.

Die neuen Systeme Sun Fire E2900, E4900, E6900, E20K und E25K Server werden mit UltraSPARC-IV-Prozessoren samt Chip-Multi-Threading-(CMT-)Technologie ausgeliefert. Die Sun-Fire-Familie bietet mit der Dynamic-Reconfiguration-Technologie Features wie Hot Swapable, Plug and Play, Clustering und lineare Skalierbarkeit.

Dabei ist der Sun Fire E2900 mit bis zu zwölf CMT-UltraSPARC-IV-Prozessoren und bis zu 98 GByte Speicher für den raumsparenden Rack-Einbau im Datacenter optimiert, während die Sun Fire E4900 ebenfalls mit bis zu zwölf Prozessoren als mittelgroßer Abteilungsserver konzipiert ist. Der Sun Fire E6900 ist ein großer 24-Prozessor-Datacenter-Server mit Fokus auf Datenbanken, Datamining oder Serverkonsolidierungsapplikationen.

Noch einen Schritt größer sind die Systeme Sun Fire E20K und E25K, die mit bis zu 36 bzw. 72 Prozessoren laufen und für große Konsolidierungsprojekte und unternehmenskritische Datenbankanwendungen konzipiert sind.

Einen "radikaleren Einsatz" von CMT will Sun mit einer für 2006 geplanten Blade-Server-Plattform bieten und verspricht eine um bis zu 15-mal höhere Leistung als bei aktuellen UltraSPARC-IIIi-Systemen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spy74 11. Feb 2004

neja golem hat grad ne news nachgereicht... "Erster Opteron-Server von Sun" @Heiko, ich...

Heiko 11. Feb 2004

Du hast recht. Hier sind die Preise. Vor allen Dingen ... was für ein Linux wird...

spy74 11. Feb 2004

und über eines der Highlights die Sun-Chef Scott McNealy und seine Mannen auf der Network...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /