• IT-Karriere:
  • Services:

W3C legt Grundstein für das Semantic Web

RDF und OWL werden zum W3C-Standard

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat jetzt einige Kerntechniken für das so genannte semantische Web verabschiedet, darunter eine überarbeitete Version des Resource Description Framework (RDF) und die Web Ontology Language (OWL).

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Verabschiedung will das W3C den Grundstein für die Entstehung einer breiten Basis des "Semantic Web" legen. Spielte das Semantic Web bislang vor allem in der Forschung eine Rolle, soll es nun auch seinen Weg in kommerzielle Produkte und so zur praktischen Anwendung finden. Die jetzt verabschiedeten Standards bieten dabei eine flexible Möglichkeit, Zugang zu strukturierten Daten im Netz zu erlangen.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt

Eric Miller, der beim W3C eine führende Rolle bei der Entwicklung des Semantic Web inne hat, sieht darin in erster Linie eine Evolution des Web, weniger eine Revolution. Durch kleine Änderungen an bestehenden Dokumenten werden diese dabei mit maschinenlesbaren Beschreibungen versehen, wodurch das Wiederfinden und somit die Nutzung von Informationen vereinfacht werden soll. Vor allem die gezielte Suche nach Informationen soll auf diesem Weg vereinfacht werden.

Dabei nimmt XML eine Schlüsselrolle ein, bietet es doch den Rahmen zur Erstellung strukturierter Dokumente. Das Resource Description Framework (RDF) stellt darüber hinaus einen Standard zur einfachen Erstellung von Beschreibungen dar. Was XML für die Syntax darstellt, soll RDF für die Semantik, also die eigentliche Bedeutung sein. "RDF Schema" stellt darüber hinaus einen Weg dar, um entsprechende Beschreibungen in ein einheitliches Vokabular zu integrieren.

Die Web Ontology Language (OWL) geht einen Schritt weiter und stellt eine Plattform zur Entwicklung themenspezifischer Vokabulare dar, mit denen sich Inhalte beschreiben lassen. Diese Ontologien enthalten für Rechner nutzbare Definitionen von Basiskonzepten zu einem Thema sowie Verbindungen zwischen diesen Konzepten. Auf diesem Weg soll Wissen dann wieder verwertbar werden. OWL setzt dabei auf RDF und "RDF Schema" auf und führt zusätzliche Vokabeln ein, um Eigenschaften und Klassen zu beschreiben. So können Verbindungen zwischen Begriffen beschrieben oder Begriffe voneinander abgegrenzt, aber auch unterschiedliche Schreibweisen erfasst werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...

Red Legov 18. Feb 2005

Wer ist das, der sich Legov nennt, eine Kopie meiner Selbst, ein Doppelgänger, ich...

x.ray77 02. Aug 2004

Der Artikel hat mir wirklich geholfen -Ich Dank dem Verfasser!

fumanshu 08. Jun 2004

denkt mal daran, dass "g-mail" starten will und das mit 1gb personeller speicher. also...

gähn 01. Mai 2004

groß und KLEIN ;) schreiben hat einfach nix mit rspkt zu tun; ist nur einfacher zu...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /