GameCube-Nachfolger kommt 2005 oder 2006

Nintendo dementiert Zeitungsbericht über Rückzug aus Hardwaregeschäft

Nachdem die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun darüber berichtete, dass Nintendo sich aus dem Hardware-Geschäft zurückziehen wolle, sah sich der Spiele- und Konsolen-Hersteller genötigt, dieses auch international zu dementieren. Die von Nikkei gedruckte Behauptung sei falsch - Game-Boy- und GameCube-Fans müssen sich also keine Sorgen machen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Nintendo wird weiterhin eigene Konsolen entwickeln und plant nach wie vor, seine neueste Heimkonsole im gleichen Zeitrahmen wie seine Mitbewerber auf den Markt zu bringen", so die deutsche Niederlassung des Unternehmens in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. Projektleitung CAFM (w/m/d)
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen
Detailsuche

Derzeit ist der GameCube-Nachfolger weiterhin für 2005 oder 2006 geplant, wie seitens Nintendo schon früher zu hören war und nun noch einmal auf Nachfrage von Golem.de bestätigt wurde. Näheres über das derzeit unter dem Arbeitstitel "Nintendo DS" für 2004 angekündigte, parallel entwickelte tragbare Videospiel-System soll in Kürze bekannt gegeben werden.

Um deutlich zu unterstreichen, dass Nintendo im Hardware-Bereich aktiv bleiben will, stellte der Hersteller zusätzliche Hardware-Erweiterungen auch für den GameCube in Aussicht. Details nannte Nintendo allerdings nicht, es gehe um neue Spielfunktionen, über deren Entwicklung Nintendo in den kommenden Monaten eingehend informieren will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


otaku-kun 12. Feb 2004

wie war das nochmal? "vor gebrauch der tastatur bitte das gehirn einschalten" hier nur...

Dirk M. 11. Feb 2004

Blödmann, so ein Quatsch!!!!!!!

d43M0n 11. Feb 2004

Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen Forum und Chat. Im Chat sind die Gespräche...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Maps: Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland
    Maps
    Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland

    In Nordamerika verwendetet Google bereits kraftstoffsparende Routen - die Funktion wurde für den deutschen Markt angepasst.

  2. Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  3. Cell Broadcast: Auch ältere Handys sollen Warnungen erhalten
    Cell Broadcast
    Auch ältere Handys sollen Warnungen erhalten

    Die Bundesnetzagentur hat ihre Vorgaben zum Cell Broadcast ergänzt. Nun ist auch ein dreistelliger Warncode für DE-Alert geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /