Abo
  • Services:

GameCube-Nachfolger kommt 2005 oder 2006

Nintendo dementiert Zeitungsbericht über Rückzug aus Hardwaregeschäft

Nachdem die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun darüber berichtete, dass Nintendo sich aus dem Hardware-Geschäft zurückziehen wolle, sah sich der Spiele- und Konsolen-Hersteller genötigt, dieses auch international zu dementieren. Die von Nikkei gedruckte Behauptung sei falsch - Game-Boy- und GameCube-Fans müssen sich also keine Sorgen machen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Nintendo wird weiterhin eigene Konsolen entwickeln und plant nach wie vor, seine neueste Heimkonsole im gleichen Zeitrahmen wie seine Mitbewerber auf den Markt zu bringen", so die deutsche Niederlassung des Unternehmens in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. ETAS, Stuttgart

Derzeit ist der GameCube-Nachfolger weiterhin für 2005 oder 2006 geplant, wie seitens Nintendo schon früher zu hören war und nun noch einmal auf Nachfrage von Golem.de bestätigt wurde. Näheres über das derzeit unter dem Arbeitstitel "Nintendo DS" für 2004 angekündigte, parallel entwickelte tragbare Videospiel-System soll in Kürze bekannt gegeben werden.

Um deutlich zu unterstreichen, dass Nintendo im Hardware-Bereich aktiv bleiben will, stellte der Hersteller zusätzliche Hardware-Erweiterungen auch für den GameCube in Aussicht. Details nannte Nintendo allerdings nicht, es gehe um neue Spielfunktionen, über deren Entwicklung Nintendo in den kommenden Monaten eingehend informieren will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen

otaku-kun 12. Feb 2004

wie war das nochmal? "vor gebrauch der tastatur bitte das gehirn einschalten" hier nur...

Dirk M. 11. Feb 2004

Blödmann, so ein Quatsch!!!!!!!

d43M0n 11. Feb 2004

Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen Forum und Chat. Im Chat sind die Gespräche...

Trol Schlachter 11. Feb 2004

Du weißt das das hier ein Forum ist? Im vielen Forem wird der Sprachgerbrauch aus dem...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /