Abo
  • IT-Karriere:

Knoppix bald mit KDE 3.2?

Letztes Update für Knoppix 3.3 erschienen

Klaus Knopper hat ein letztes Update für Knoppix 3.3 veröffentlicht und einen Ausblick auf das für die CeBIT geplante Knoppix 3.4 gegeben. Das kürzlich in der c't erschienene Knoppix 3.4 enthält nur einen Teil der Funktionen, die für die offizielle Version von Knoppix 3.4 geplant sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der am 9. Februar 2004 erschienenen Version legt Knopper aber zunächst noch ein Update für Knoppix 3.3 vor. Die neue Version enthält den Linux-Kernel 2.4.24 mit Unterstützung für XFS, KDE 3.1.5, Mozilla 1.6 - alle aus Debian/Unstable - und XFree 4.3 aus Debian/Experimental. Zudem wurde prelink entfernt, da es unter bestimmten Umständen Probleme verursachte. Neu dabei sind WLAN-Treiber von prism54.org.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Das aktuelle Update ist voraussichtlich die letzte Überarbeitung von Knoppix 3.3, soll zur CeBIT doch bereits Knoppix 3.4 erscheinen. Ob es dann die aktuelle KDE-Version 3.2 in Knoppix 3.4 schafft, steht aber noch nicht fest. Noch gibt es keine offiziellen KDE-3.2-Pakete für das von Knoppix genutzte Debian/Unstable.

Geplant für Knoppix 3.4 sind aber ein optionaler Kernel 2.6, der auch in der c't-Edition schon enthalten ist, die Möglichkeit, Knoppix von USB- oder FireWire-Laufwerken zu booten, Schreibzugriff auf NTFS-Laufwerke sowie die Integration des Live-Installers von Fabian Franz, mit dem sich zusätzliche Applikationen in der RAM-Disk oder einem persisten Heimat-Verzeichnis installieren lassen. Auch will Knopper die Distribution von syslinux auf isolinux umstellen, was wohl dazu führen wird, dass sich Knoppix künftig nicht mehr von Diskette starten lässt.

Die aktuelle Version Knoppix 3.3 steht auf diversen Mirrors zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

nomad 16. Feb 2004

wenn du bisher noch keinerlei linuxerfahrungen gemacht hast schlag dir wlan mit dlink...

AnonymousCoward 16. Feb 2004

Knoppix enttäuscht mich sehr. Hab die ct' edition probiert. Resultat: - X wird gestartet...

Martin 14. Feb 2004

Ja, klaro. growisofs und Cdrecord inklusive dvd-patch ist mit drauf. Was Frontends...

Oli 11. Feb 2004

Servus, bisschen OT, aber ist auf der Knoppix CD der c't auch eine Software zum Cd...

Geek 10. Feb 2004

Da Knoppix auf Debian/Unstable basiert solltest du auch Sid als Quelle benutzen, sonst...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /