Neuer MyDoom-Wurm attackiert nur noch Microsoft

Automatische Verbreitung über MyDoom-Hintertüren

Die Hersteller von Antviren-Software entdeckten mit Doomjuice alias MyDoom.C einen Wurm, der sich die von den ersten beiden MyDoom-Würmern geöffneten Hintertüren zu Nutze macht und sich darüber selbsttätig verbreitet. Während MyDoom.A eine DoS-Attacke gegen SCOs Webseite ausführte, war Microsoft zusätzlich das Ziel von MyDoom.B, während Doomjuice nur noch Microsofts Webseiten angreift.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verbreitungsart von Doomjuice gleicht der von MyDoom.B, denn der aktuelle Wurm nutzt die geöffneten Hintertüren auf mit MyDoom infizierten Rechnern und verbreitet sich so automatisch im Internet. Eine Verbreitungsroutine wie die ersten beiden MyDoom-Würmer per E-Mail kennt Doomjuice nicht.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  2. Entwickler (m/w/d) Business Intelligence / Data Warehouse
    bofrost*, Straelen
Detailsuche

Zur Verbreitung generiert Doomjuice zufällige IP-Adressen und versucht über den durch den MyDoom-Wurm geöffneten TCP-Port 3127 auf andere Rechner zu gelangen. Der aktuelle Wurm empfängt Befehle, so dass der Schädling eine Kopie von sich selbst an den betreffenden Rechner versendet, wobei MyDoom die empfangene Datei akzeptiert und ausführt.

Bereits seit dem 8. Februar 2004 soll der Wurm eine DoS-Attacke gegen die Webseite von Microsoft ausführen, um den Server von Microsoft in die Knie zu zwingen, was jedoch bislang ohne nennenswerte Folgen blieb. MyDoom.A hatte es auf die Webseite von SCO abgesehen und damit auch Erfolg gehabt, während die DoS-Attacke von MyDoom.B gegen Microsoft bereits ins Leere lief.

Wurde der Wurm ausgeführt, kopiert er sich unter dem Dateinamen intrenat.exe in das Windows-System-Verzeichnis und trägt sich so in die Registry ein, dass der Unhold bei jedem Neustart des Betriebssystems gestartet wird. Dort legt er zudem die Datei sync-src-1.00.tbz ab, die sich dann auch im Windows-, Temp- und Profile-Verzeichnis des Anwenders sowie im Root-Ordner und allen angeschlossenen Laufwerken befindet. Hinter der Datei verbirgt sich ein als bzip2-komprimiertes tar-Archiv, das den Source-Code von MyDoom.A enthält.

Die Hersteller von Antiviren-Software bieten bereits entsprechende Signaturdateien zur Erkennung von Viren und Würmern an, so dass der verwendete Virenscanner aktualisiert werden sollte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Microh$oft 11. Feb 2004

Hoi Meiner Meinung nach haben beide OS ihre Vorteile ... natürlich gibts immerwieder...

Michael - alt 11. Feb 2004

Ich erlebe das aber immer andersrum. Da kommen von den Linux.Leuten Aussagen, die einem...

Josef 10. Feb 2004

Michael, bleib bei Windows und werde glücklich! Fakt ist doch, dass Windows alles tut...

Michael - alt 10. Feb 2004

lach, was hätten sie denn davon, solange die linux gemeinde sich durch ihre aussagen...

Michael - alt 10. Feb 2004

wer lesen kann ist klar im vorteil. meine kernaussage war, daß es in jedem lager wohl...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /