Abo
  • Services:

HomePlug-Lösung für industrielle Anwendungen

Devolo MicroLink dLAN i im robusten Metallgehäuse

Mit dem MicroLink dLAN i bietet die Aachener devolo AG nun auch eine HomePlug-Lösung für den industriellen Einsatz an. Der neue HomePlug-Adapter, der eine Vernetzung von Rechnern über das normale 230V-Stromnetz erlaubt, ist speziell auf den Einsatz im rauen Industriealltag ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe des Adapters lassen sich über Stromleitungen und -steckdosen in einem Gebäude Netzwerke mit einer theoretischen Übertragungsbandbreite von bis zu 14 MBit/s realisieren. Allerdings bleibt die reale Übertragungsbandbreite meist deutlich unter diesem theoretischen Wert zurück.

Stellenmarkt
  1. Leuze electronic GmbH + Co. KG, Owen bei Kirchheim Teck
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Der MicroLink dLAN i steckt in einem robusten Metallgehäuse und eignet sich mit seiner schlanken Bauform und Maßen von 2,5 cm x 12,7 cm x 10,1 cm auch für eine versteckte Installation. Ein integriertes Netzteil macht bei dem verschraubbaren Adapter ein separates Steckernetzteil überflüssig.

Devolo garantiert für den MicroLink dLAN i wie bei seinen anderen HomePlug-Produkten eine Mindestreichweite von 200 Metern - wobei mehrere Computer an das "direct Lokal Area Network" anschlossen werden können. Zusätzliche Geräte sind nicht notwendig, da die Phasenkopplung durch ein "Übersprechen" stattfindet. Ein automatischer Frequenzwechsel soll dafür sorgen, dass durch aktive und Störungen ins Stromnetz sendende Geräte keinerlei Beeinträchtigungen der Datenqualität erfolgt.

Um die übertragenen Daten vor fremden Blicken zu schützen, kommt eine DESpro-Verschlüsselung zum Einsatz.

Der MicroLink dLAN i soll ab Mitte Februar für 139,90 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand

Frank 11. Feb 2004

mich würde interesieren wie die das im industriellen einsatz wirklich machen wollen...

LegoSystems 10. Feb 2004

kurze Welle = kurze Genitalien

dl2hao 10. Feb 2004

Zitat: "Ein automatischer Frequenzwechsel soll dafür sorgen, dass durch aktive und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /