Abo
  • Services:

SCO will jetzt mindestens 5 Milliarden US-Dollar von IBM

Klageschrift enthält konkrete Hinweise auf angeblich gestohlenen Code

SCO hat seine Klage gegen IBM erneut erweitert und wirft IBM nun auch Verstöße gegen das Urheberrecht vor. Dabei erhöht SCO seine Schadensersatzforderungen gegenüber IBM auf insgesamt mindestens 5 Milliarden US-Dollar. In der erweiterten Klageschrift finden sich zudem Hinweise auf die konkret beanstandeten Code-Zeilen.

Artikel veröffentlicht am ,

SCO wirft IBM Vertragsbruch, wettbewerbswidriges Verhalten sowie den Verstoß gegen das Urheberrecht vor und verlangt insgesamt mindestens fünf Milliarden US-Dollar Schadensersatz. Zudem soll das Gericht IBM untersagen, in Zukunft geschützte Software als Open Source zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

In seiner neuen Klageschrift, die vom Gericht akzeptiert wurde, nennt SCO allerdings erstmals konkrete Teile des Linux-Quellcodes, die SCOs Rechte verletzen sollen. Darunter Teile des von IBM entwickelten "Journaling File System" (JFS), das von IBM entwickelte und von AIX nach Linux portierte Enterprise Volume Management System (EVMS) sowie Teile des so genannten Read Copy Update (RCU) zur Verbesserung der Multiprozessor-Unterstützung. Vor allem das aus Dynix stammende RCU werde im Linux-Kernel 2.6 auch in anderen Bereichen wie Netzwerk-Treibern genutzt und sei eins zu eins übernommen worden. Entwickelt wurde diese Software von Sequent, die IBM mittlerweile übernommen hat.

Bei all den von SCO angeführten Code-Teilen handelt es sich laut SCO zwar um Entwicklungen von IBM, doch da diese von einem Unix-Derivat auf Linux portiert wurden, sieht SCO seine Rechte verletzt, vor allem da diese Technologien nun auch in anderen Teilen des Kernels eingesetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anothermous 10. Feb 2004

Wieso bei der "derzeitigen" Regierung? Nahezu alle Volksvertreter laufen doch mit weit...

wushu 10. Feb 2004

Na ja Leute, falls ihr´s noch nicht mitbekommen habt. Klauen ist immer schon besser...

Executor17361 10. Feb 2004

bist du dir da sicher? Weißt du wie lange IBM da schon interveniert? die Firma Vodafon...

keinPlan 10. Feb 2004

jo , solange die summe realistisch ist schon Wenn ich "SCO" wäre, würde ich mich wegen...

LeX 09. Feb 2004

Nach welchen Kriterien wird denn sie Summe festgelegt? Darf man diese frei erfinden?


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /