Abo
  • Services:

Nokia übernimmt Mehrheit an Symbian - Psion steigt aus

Psion will sich künftig auf Psion Teklogix konzentrieren

Nokia übernimmt alle Anteile, die Psion bisher an Symbian hält. Damit baut Nokia seine Führungsrolle bei dem Entwickler von Handy-Betriebssystemen aus. Änderungen für die zahlreichen Lizenznehmer soll der Wechsel in der Gesellschaftstruktur aber nicht mit sich bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia, wie auch Psion einer der Gründer von Symbian, will das Unternehmen mit weiteren Investitionen ausstatten, um einen langfristigen Markterfolg des Betriebssystems zu sichern. Psion, die damit aus dem Gesellschafterkreis von Symbian ausscheiden, war einst der größte Anteilshaber des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Psion erhält für seine Symbian-Anteile von Nokia rund 137,1 Millionen Euro zuzüglich 1,23 Euro für jedes in den Jahren 2004 und 2005 verkaufte Symbian-Endgerät. Nach Abschluss der Transaktion wird Nokia über 63,3 Prozent der Anteile an Symbian und damit eine Mehrheit an dem Unternehmen besitzen. Bislang hielt Nokia 32,2 Prozent.

Psion will sich künftig auf sein Kerngeschäft Psion Teklogix konzentrieren.

Symbian wurde 1998 von Ericsson, Nokia und Psion gegründet und entwickelt mit SymbianOS ein Betriebssystem für Mobiltelefone. Auch Nokias Series-60-Plattform sowie das bisher nur von Sony Ericsson verwendete UIQ setzt auf SymbianOS auf. Heute zählen neben Gründungsmitgliedern Nokia und Sony Ericsson auch Panasonic, Samsung und Siemens zu Miteigentümern von Symbian.



Anzeige
Top-Angebote

Anonymer Nutzer 10. Feb 2004

Es hat schon Sinn, die ganzen Daten im Telefon zu speichern, wenn das SIM diese stark...

Cutman 10. Feb 2004

Also meiner persönlichen Meinung nach ist dieses Betriebssystem wirklich nicht gut. Ok es...

MM 09. Feb 2004

Keine gute Entwicklung. Welcher Handyhersteller möchste schon gerne von seinem größten...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /