Limitierte Aqua-Edition: Neue Farben auch für PlayStation 2

Konsolen-Variante erscheint Anfang März 2004

Neue Farbvarianten werden unter Konsolenherstellern zunehmend populärer: Nachdem kürzlich bereits Microsoft eine Crystal Edition der Xbox für den europäischen Markt ankündigte, zieht Sony nun nach und präsentiert seinerseits eine limitierte PlayStation 2 in Blautönen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Anfang März soll die "Limited Edition Aqua" getaufte PlayStation 2 in Europa erhältlich sein. Auf wie viele Geräte die neue Farbvariante limitiert sein wird, gab man bei Sony allerdings nicht bekannt.

Limited Edition Aqua
Limited Edition Aqua

Bereits im Sommer 2002 brachte Sony eine erste farbige Edition der PlayStation 2 auf den Markt; im Herbst 2003 folgte dann die Satin Silver Edition. Wie das normale schwarze Pendant soll auch die neue blaue PS2 zum Preis von 199,99 Euro erhältlich sein. Ein farblich passender Controller gehört zum Lieferumfang. Als optionales Zubehör bietet Sony ab März zudem einen Standfuß (9,99 Euro) und eine Memory Card (29,99 Euro) in Blau an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Angel 18. Feb 2004

Ne, sei X.3 nicht mehr. Metall sieht "professioneller" aus, deswegen musste die schoene...

Angel 18. Feb 2004

Behauptung: Design ist auch eine Funktion. Und jetzt denk mal darueber nach. Tipp: "Das...

theHOMER 14. Feb 2004

naja .. ich find solche meldungen auch eher unnötig nichts gegen individualismus und eine...

fehlt was 09. Feb 2004

Scheinst aber nicht sehr viel Ahnung für Marktwirtschaft zu haben oder?

fehlt was 09. Feb 2004

also ich finde nicht das eine Meldung über eine neue Farbe der PS2 überflüssig ist. Habe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /