• IT-Karriere:
  • Services:

Panasonic-Handy G51M mit Farbdisplay

G51M mit Tri-Band-Technik, GPRS, Klingeltoneditor und WAP-Browser

Mit dem G51M bringt Panasonic ein neues Handy auf den Markt, das besonders durch geringe Größe bestechen soll. Neben der Tri-Band-Funktion unterstützt das Mobiltelefon GPRS der Klasse 8 sowie EMS, jedoch noch kein MMS. Das im Handy integrierte STN-Display zeigt bei einer Auflösung von 128 x 96 Pixeln maximal 4.096 Farben an.

Artikel veröffentlicht am ,

G51M
G51M
Das Tri-Band-Handy G51M agiert in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 8. Mit einem Melodieneditor lassen sich eigene, polyphone Klingelmelodien komponieren, um die 20 vorinstallierten Töne zu ergänzen.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Zu den weiteren Leistungsdaten des 80 x 43 x 19 mm messenden Geräts zählen EMS-Unterstützung, WAP 1.2.1, die Worterkennung T9, Vibrationsalarm, ein Kalender und eine Freisprechfunktion sowie Spiele. Mit einer Ladung des Lithium-Ionen-Akkus soll das 74 Gramm wiegende Gerät eine Sprechzeit von 6 Stunden erreichen und rund 8 Tage empfangsbereit sein.

Panasonic will das G51M im Februar 2004 zum Preis von 249,- Euro ohne Mobilfunkvertrag anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€
  2. 89,00€
  3. 71,71€
  4. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...

alibaba 10. Mai 2004

soll ich mir das handy (sharp gx 30) holen oder nicht?? was schlägt ihr vor?

Johnny 31. Mär 2004

Ich Kaufe -suche eines G51M

Johnny 31. Mär 2004

Ich Kaufe -suche eines G51M

Guido Winger 19. Mär 2004

Ich habs mir gekauft und bin total begeister. Endlich ein solides Gerät, ohne...

Sinbad 09. Feb 2004

dafür sind ja die Abmaße im Artikel genannt


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /