Abo
  • Services:

Tamagotchi kehrt zurück - und vermehrt sich

Neue Modelle ab März 2004

Sie waren der Albtraum unzähliger Eltern und das Lieblingsspielzeug von Millionen Kindern weltweit: Die Tamagotchis, kleine Taschencomputer, die wie ein Haustier gepflegt werden wollten und bei mangelnder Zuneigung "starben" - also einfach ihr Display löschten. Der japanische Hersteller Bandai will das erfolgreiche Produkt im März 2004 nun erneut auf den Markt bringen - mit deutlich erweiterten Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Besitzer wird sich bei den neuen Tamagotchis nicht mehr nur um die Verpflegung der kleinen Elektro-Charaktere kümmern müssen. Diesmal sollen sie auch über ein eigenes Gesellschaftsleben verfügen und sich mit anderen Tamagotchis verabreden, sich verlieben und sogar Kinder bekommen, was dann wohl für noch häufigere und lautere Piep-Geräusche sorgen dürfte.

Neue Tamagotchis
Neue Tamagotchis

Für die Kommunikation wird eine Infrarot-Schnittstelle verwendet. Die neuen Mini-Computer sollen in Japan zum Preis von 1.980 Yen (etwa 15 Euro) auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ichikid 15. Aug 2007

Hm ka x'D meinst du das angebot von dieser site is gut?! http://www.celito.de

Irina-Sarah 15. Apr 2006

Für kleine Kinder ist es ja ok, ein ganz normales Spielzeug , aber Leute mit Alter 17...

F.Schütt 07. Apr 2006

Hallo Tamagotchi-Fans Im Rahmen einer Radiosendung des DLF suchen wir eine Person...

revuegirl 16. Feb 2006

haha, ich bin 61 und find die viecher so toll! Habe selbst 2, meine töchter haben auch...

US5 24. Dez 2005

ich finde kinder können sowas bekommen sie sollten zwar nicht so viel damit rummachrn...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /