Abo
  • Services:

Motorola kooperiert mit Opera

Opera-Browser wird mit WAP-Stack von Motorola kombiniert

Opera Software und die Global Software Group (GSG) von Motorola gaben bekannt, dass sie gemeinsam ein Produkt anbieten wollen, das einerseits aus dem HTML-fähigen Opera-Browser und andererseits aus dem WAP-Stack der Global Software Group (GSG) besteht. Damit soll vor allem das Einkaufen über das Handy erleichtert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Einbindung von Opera in GSGs WAP-Stack ermöglicht dem Browser, innerhalb der WAP-Umgebung zu agieren, was einem Mobiltelefon volle HTML-Funktionen bescheren soll. Diese Kooperation soll Netzanbietern garantieren, die bislang getätigten Investitionen in eine WAP-Infrastruktur weiter zu nutzen und zugleich die Vorzüge eines vollständigen HTML-Browsers nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. Fidelity Information Services GmbH, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Opera und Motorolas Global Software Group (GSG) bieten dieses Kombopaket Netzbetreibern an, wobei Opera zudem Motorolas WAP-Browser sowie deren MMS-Client auch an Endkunden lizenzieren wird.

"Wir treiben das mobile Browsen im gesamten Internet voran", meint Jon S. von Tetzchner, der CEO von Opera Software. "Wir sind zufrieden, dass wir gemeinsam einen Handy-Browser auf den Markt bringen können, der vollen HTML-Zugang über eine WAP-Umgebung liefert", schwärmt Amreesh Modi, der Vice President Systems Solutions und Products Division bei Motorola GSG.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 13,99€
  2. 17,99€
  3. (-81%) 5,55€
  4. (-69%) 9,99€

LSD 08. Feb 2004

Nein, der Internet explorer bei den Windows CE Smartphones zeigt auch Wap und Html-Seiten...

Flo 06. Feb 2004

Umgeht der damit dann die Wap-only-Sperre der O2 online-flat?


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /