• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola kooperiert mit Opera

Opera-Browser wird mit WAP-Stack von Motorola kombiniert

Opera Software und die Global Software Group (GSG) von Motorola gaben bekannt, dass sie gemeinsam ein Produkt anbieten wollen, das einerseits aus dem HTML-fähigen Opera-Browser und andererseits aus dem WAP-Stack der Global Software Group (GSG) besteht. Damit soll vor allem das Einkaufen über das Handy erleichtert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Einbindung von Opera in GSGs WAP-Stack ermöglicht dem Browser, innerhalb der WAP-Umgebung zu agieren, was einem Mobiltelefon volle HTML-Funktionen bescheren soll. Diese Kooperation soll Netzanbietern garantieren, die bislang getätigten Investitionen in eine WAP-Infrastruktur weiter zu nutzen und zugleich die Vorzüge eines vollständigen HTML-Browsers nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Opera und Motorolas Global Software Group (GSG) bieten dieses Kombopaket Netzbetreibern an, wobei Opera zudem Motorolas WAP-Browser sowie deren MMS-Client auch an Endkunden lizenzieren wird.

"Wir treiben das mobile Browsen im gesamten Internet voran", meint Jon S. von Tetzchner, der CEO von Opera Software. "Wir sind zufrieden, dass wir gemeinsam einen Handy-Browser auf den Markt bringen können, der vollen HTML-Zugang über eine WAP-Umgebung liefert", schwärmt Amreesh Modi, der Vice President Systems Solutions und Products Division bei Motorola GSG.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

LSD 08. Feb 2004

Nein, der Internet explorer bei den Windows CE Smartphones zeigt auch Wap und Html-Seiten...

Flo 06. Feb 2004

Umgeht der damit dann die Wap-only-Sperre der O2 online-flat?


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /