• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenloses MIDI-Update für MAGIX Music Studio 2004 deLuxe

MIDI-Spuren und ein neuer Software-Synthesizer integriert

Magix hat ein kostenloses Update für die Musik-Software Music Studio 2004 deLuxe veröffentlicht, welches das Programm um laut Magix unbegrenzte MIDI-Spuren und einen neuen Software-Synthesizer erweitert. Auch zahlreiche weitere Funktionen sind in das Update integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Wurde man bisher bei der Umsetzung sehr komplexer Musikprojekte unter Umständen durch eine endliche Anzahl an MIDI-Spuren gebremst, stehen nun praktisch unbegrenzt viele MIDI-Spuren zur Verfügung. Zur Vergrößerung des musikalischen Spielraums enthält außerdem jedes der vier Drum-Instrument-Plug-ins jeweils zwei zusätzliche Drum-Kits. Zudem verdoppeln sechs weitere Spuren für Audio-Instrumente deren Gesamtpotenzial. So kann jetzt mit noch mehr Soft-Synth-Plug-ins gearbeitet werden. Die Bedienung soll dennoch einfach und übersichtlich bleiben.

Stellenmarkt
  1. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Der neue Software-Synthesizer FMX1 basiert als FM-Synthesizer auf klassischer Frequenz-Modulation und erzeugt laut Magix so den typisch warmen Sound seiner bekannten Vorbilder (DX & Co.) aus den 80ern. Weitere Extras: HyperDraw ermöglicht die grafische Darstellung aller Mixer- und Plug-in-Parameter einschließlich grafischer Editierung im Arrangierfenster. So können MIDI-Controller-Daten mit einem Stift-Werkzeug direkt verändert und eingezeichnet werden.

MAGIX Music Studio 2004 deLuxe ist in der neu überarbeiteten Version ab sofort im Handel zum Preis von 69,99 Euro erhältlich. Wer das Programm bereits erworben und sich bei Magix registriert hat, kann das Update kostenlos herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

aytarmehmet 22. Mär 2004

kostenlosmagix music studio

aytarmehmet 22. Mär 2004

kostenlos magix music studio


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /