Abo
  • Services:

Kostenloses MIDI-Update für MAGIX Music Studio 2004 deLuxe

MIDI-Spuren und ein neuer Software-Synthesizer integriert

Magix hat ein kostenloses Update für die Musik-Software Music Studio 2004 deLuxe veröffentlicht, welches das Programm um laut Magix unbegrenzte MIDI-Spuren und einen neuen Software-Synthesizer erweitert. Auch zahlreiche weitere Funktionen sind in das Update integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Wurde man bisher bei der Umsetzung sehr komplexer Musikprojekte unter Umständen durch eine endliche Anzahl an MIDI-Spuren gebremst, stehen nun praktisch unbegrenzt viele MIDI-Spuren zur Verfügung. Zur Vergrößerung des musikalischen Spielraums enthält außerdem jedes der vier Drum-Instrument-Plug-ins jeweils zwei zusätzliche Drum-Kits. Zudem verdoppeln sechs weitere Spuren für Audio-Instrumente deren Gesamtpotenzial. So kann jetzt mit noch mehr Soft-Synth-Plug-ins gearbeitet werden. Die Bedienung soll dennoch einfach und übersichtlich bleiben.

Stellenmarkt
  1. Logiway GmbH, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der neue Software-Synthesizer FMX1 basiert als FM-Synthesizer auf klassischer Frequenz-Modulation und erzeugt laut Magix so den typisch warmen Sound seiner bekannten Vorbilder (DX & Co.) aus den 80ern. Weitere Extras: HyperDraw ermöglicht die grafische Darstellung aller Mixer- und Plug-in-Parameter einschließlich grafischer Editierung im Arrangierfenster. So können MIDI-Controller-Daten mit einem Stift-Werkzeug direkt verändert und eingezeichnet werden.

MAGIX Music Studio 2004 deLuxe ist in der neu überarbeiteten Version ab sofort im Handel zum Preis von 69,99 Euro erhältlich. Wer das Programm bereits erworben und sich bei Magix registriert hat, kann das Update kostenlos herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ - Release 12.10.
  2. 14,99€
  3. 23,99€

aytarmehmet 22. Mär 2004

kostenlosmagix music studio

aytarmehmet 22. Mär 2004

kostenlos magix music studio


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /