Abo
  • Services:

Apple verliert Finanz-Chef

Peter Oppenheimer wird Nachfolger von Fred Anderson

Apple verliert seinen Chief Financial Officer und Executive Vice President Fred D. Anderson. Er wird am 1. Juni 2004 von seinem Posten zurücktreten. Nachfolger als CFO wird Peter Oppenheimer, Senior Vice President Finance und Corporate Controller. Das Unternehmen beabsichtigt, Anderson in das Board of Directors aufzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Fred war einer meiner engsten Partner bei Apple und hat sich den Ruf eines der besten CFOs in der Industrie erworben", sagte Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir werden einen reibungslosen Übergang haben, Peter wird ein großartiger CFO für Apple werden. In seiner neuen Rolle als Mitglied des Boards von Apple können wir weiter von Freds Beiträgen profitieren."

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Anderson kam im März 1996 als Executive Vice President und Chief Financial Officer zu Apple. In seiner Eigenschaft als CFO ist er für die Controller, Kassen, Investor Relations, Steuern, Informationssysteme, interne Rechnungsprüfung, Betriebsmittel und das Personalwesen zuständig und ist Mitglied des Executive Teams. Zuvor war Anderson CFO bei Automatic Data Processing (ADP). Anderson ist derzeit im Board of Directors von eBay und E.piphany.

Peter Oppenheimer, Senior Vice President Finance, Corporate Controller und Mitglied des Executive Teams, kam im Juli 1996 als Controller für Amerika zu Apple und wurde 1997 zum Vice President, Worldwide Sales Controller und kurze Zeit darauf zum Corporate Controller befördert. Oppenheimer wechselte als CFO einer der vier strategischen Business Units bei ADP zu Apple. Zuvor war er sechs Jahre im Information Technology Consulting bei Coopers and Lybrand tätig, wo er die Finanzsysteme für Kunden im Versicherungswesen, in der Telekommunikation sowie im Transport- und Bankwesen steuerte. Oppenheimer hat den Bachelor der California Polytechnic University, San Luis Obispo und einen M.B.A. der University Santa Clara erworben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /