Thermometer mit Ethernet-Anschluss

Eingebauter Webserver bietet Fernüberwachungsmöglichkeit

Wer schon immer einmal Temperaturen übers lokale Netzwerk oder gleich über das Internet messen wollte, kann dies nun mit dem neuen ALL3000-Ethernet-Thermometer von Allnet ausgiebig tun.

Artikel veröffentlicht am ,

Es gibt zahlreiche sinnvolle Anwendungszwecke für ein derartiges Gerät: So kann man damit die Temperatur ganzer Serverfarmen überwachen, Silo-Temperaturen auf dem Bauernhof messen und sicherlich vieles mehr. Wohn- und Geschäftsgebäude, Lagerräume, Serverräume, Kühlhäuser oder Industrieanlagen können so mit wenig Aufwand von allen PCs im Netzwerk überwacht werden und nicht nur von einer fest installierten Leitstelle aus.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Das ALL3000-Ethernet-Thermometer besteht aus einem Mikrocontroller, der gleichzeitig bis zu acht Temperatursensoren überwacht. Die Messergebnisse werden als HTML-Seite durch den eingebauten Web-Server dargestellt und sind mit einem Internetbrowser im Netzwerk abrufbar. Die Messwerte sind analog oder digital darstellbar. Für jeden Sensor kann eine Minimal- und Maximal-Temperatur konfiguriert werden. Bei Über- oder Unterschreiten dieser Temperatur kann automatisch eine beliebige E-Mail-Adresse benachrichtigt werden.

Mit einem konfigurierbaren Toleranzwert kann man vermeiden, dass ein Pendeln um einen Temperaturpunkt eine E-Mail-Flut auslöst. Den Sensoren können individuelle Namen gegeben werden. Das Scann-Intervall ist für jeden Sensor einzeln einstellbar. Die Temperaturen können in Celsius, Fahrenheit oder Kelvin angezeigt werden.

Die maximale Kabellänge zwischen Sensor und Controller kann über 100 Meter betragen. Die Sensoren gibt es auch in wasserdichter Ausführung. Der Anschluss an das Netzwerk geschieht über ein RJ45-Ethernet-Kabel. Das ALL3000 wird über eine IP-Adresse im Netzwerk angesprochen.

Das Ethernet-Thermometer mit einem Temperatur-Sensor und 20 m Anschlusskabel soll 299,- Euro kosten, der wasserdichte Temperatur-Sensor mit einem Messbereich zwischen -55 bis +125 und einer Messgenauigkeit von 0,5 Grad Celsius kostet 45,- Euro und der Sensor mit einer Messgenauigkeit von 0,06 Grad Celsius schlägt mit 49,- Euro zu Buche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Torsten Michler 02. Mär 2006

Hallo, welche Geräte gibt es denn. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Gerät...

Andrea 04. Nov 2005

Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit Ethernet-Anschluss ist auch mit diesem...

netraver 07. Feb 2004

Es gibt auch professionelle Geräte ab 295,00 EUR mit allen Alarmmoeglichkeiten wie e...

Blindside 07. Feb 2004

Find ich nicht gut wie ihr euch hier lustig macht. So n Web-Thermometer is doch endlich...

Soulreaver 06. Feb 2004

WoW wo issn der Preis her? Habe eben von meinem Händler die News bekommen da is dat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /