Abo
  • Services:

Fuji bringt neue Einsteiger-Digicams mit 3 und 4 Megapixeln

FinePix A330 und A340 mit 3fach-Zooms

Fuji hat zwei Einsteiger-Digitalkameras vorgestellt, die mit 3- respektive 4-Megapixel-CCDs ausgerüstet sind und gut verpackt in einem Metallgehäuse mit einem 3fach-Zoomobjektiv daherkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die FinePix A330 mit ihren 3,2 Millionen Pixel erreicht eine Brennweite von 38 bis 114 mm (bezogen auf KB) bei F2,8 bis F4,8. Die Makro-Einstellung der Kamera erlaubt das Fotografieren von Objekten in einer Entfernung von 10 cm vom Objektiv. Zur Bildkontrolle und Menüsteuerung gibt es einen 1,5-Zoll-LCD-Monitor mit 60.000 Pixeln und zudem einen optischen Sucher.

Fuji FinePix A330
Fuji FinePix A330
Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)

Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/2 und 1/2.000 Sekunde - die Belichtungssteuerung erfolgt ausschließlich über eine Programmautomatik. Die Lichtmessung wird per TTL-Verfahren in 64 Zonen erledigt. Die Kamera ist mit vier Motivprogrammen ausgestattet - hierzu gehören der Porträt-, Nacht-, Sport- und Landschafts-Modus.

Im Gehäuse ist zudem ein kleiner Blitz untergebracht, der eine maximale Reichweite von 3,5 Metern aufweist. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch, manuell oder anhand von sieben Grundeinstellungen. Die Kamera speichert auf die xD-Picture Card, von der es zurzeit Ausführungen mit 16 bis 512 MByte gibt. Zusätzlich lassen sich AVI-Videos (320 x 240 Pixel) bei zehn Bildern pro Sekunde aufzeichnen.

Die FinePix A330 findet in der als Zubehör erhältlichen Docking Station Platz, die die optionalen NH-10-Akkus auflädt. Standardmäßig wird die Kamera mit zwei AA-Batterien betrieben.

Die FinePix A330 benötigt 3,3 Sekunden bis zur Aufnahmebereitschaft. Die Auslöseverzögerung hingegen wurde nicht mitgeteilt. Zudem bietet das Gerät PictBridge-Kompatibilität, die das Ausdrucken mit geeigneten Druckern per Knopfdruck ermöglicht.

Das Kameragehäuse misst 104,1 x 61,5 x 31,3 mm und wiegt ohne Batterien und xD-Picture Card 145 Gramm. Sie soll ab April 2004 inkl. 16-MByte-Speicherkarte im Handel zu haben sein. Ein Preis liegt noch nicht vor.

Die 4-Megapixel-Kamera FinePix A340 weist außer der größeren Auflösung keine abweichenden Daten auf. Auch sie soll ab April 2004 zu haben und auch für sie gibt es noch keine Preisinformation.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,95€
  2. 43,99€
  3. (-79%) 11,49€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

zussel 06. Feb 2004

Wie wäre es denn mit der Fuji Finepix F410? Hat 3MP, Metallgehäuse, ist schön klein und...

tim 06. Feb 2004

Ich sehe jetzt bis auf das Gehäuse aus Metall keinen Vorteil zur Canon A70 (ausser das...

pennbruder 06. Feb 2004

bin mal auf die preise gespannt - langsam müssten doch endlich mal die billig-cams für...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /