Abo
  • IT-Karriere:

Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

Mittelformat-Rückteile der P-Serie lassen sich auch ohne Kabel nutzen

Mit seiner neuen P-Serie stellt des dänische Unternehmen Phase One zwei neue Rückteile für Mittelformatkameras vor, die ohne direkte Anbindung an einen Rechner auskommen. Dabei bieten die Kamera-Rückteile Auflösungen von bis zu 22 Megapixel.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinen neuen Mittelformat-Rückteilen P 25 und P 20 bietet Phase One nun auch die Möglichkeit digitaler Aufnahmen mit hohen Auflösungen, ohne dass eine direkte Anbindung an einen Rechner per Kabel notwendig ist. Dazu verfügen die beiden Kamera-Rückteile über einen integrierten Akku sowie die Möglichkeit, Compact-Flash-Karten zum Speichern der Aufnahmen zu verwenden. Dieser soll je nach Modell maximal 250 bis 300 Aufnahmen in 4 bis 4,5 Stunden erlauben.

Stellenmarkt
  1. Mercoline GmbH, Berlin
  2. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg

Dabei bietet das Rückteil P 25 eine effektive Auflösung von bis zu 5.436 x 4.080 Pixel bei einer Farbtiefe von 16 Bit pro Farbe. Das kleine Modell P 20 kommt auf 4.080 x 4.080 Pixel. Die Sensitivität kann zwischen ISO 50 und ISO 800 gewählt werden.

Phase One: P 25
Phase One: P 25

Gespeichert werden die Aufnahmen in einem speziellen RAW-Format, das sich ohne Verluste auf 33 MByte pro Datei komprimieren lässt. Unterstützt werden dabei Farbtiefen von 24 und 48 Bit bei RGB und 64 Bit bei CMYK.

Zur direkten Bildkontrolle auch ohne PC oder Notebook verfügen beide Modelle über ein TFT-Display, das bei einer Diagonale von 2,2 Zoll bis zu 116.000 Pixel anzeigt.

Die Rückteile P 25 und P 20 sollen Ende Mai/Anfang Juni für die Mittelformatkameras Hasselblad H1, Mamiya 645 AFD und Contax 645 AF auf den Markt kommen. Die Preise für die Rückteile sollen zwischen 16.990,- und 32.990,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

Klabusterbärchen 10. Mai 2009

und es gibt die EXTREM DUMMEN, die dann immer DIESEN spruch bringen .. die haben nämlich...

suck 06. Feb 2004

ihr kleinen pubertären pickelgesichter.

luke17 06. Feb 2004

Nein, die schaffen höchstens 300 MP aber bei 20x24 ist das kein Thema mehr http://www...

Eisbergle 05. Feb 2004

ich würde trotzdem gegen meine tauschen *lol* hier geht´s um keinen schönheitswettbewerb

rem 05. Feb 2004

da muss man sich doch schämen damit gesehen zu werden!


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /