Abo
  • Services:

Spiegelreflexkamera mit 12 Megapixel von Fujifilm (Update)

FinePix S3 Pro setzt auf Nikon-Bajonett für Wechselobjektive

Fujifilm kündigte mit der digitalen Spiegelreflexkamera FinePix S3 Pro jetzt einen Nachfolger für die FinePix S2 Pro an. Die neue Kamera soll mit einem neuen CCD-SR-Sensor ausgestattet werden, der Aufnahmen mit 12 Megapixel erlauben soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu verfügt der neue CCD-SR-Sensor der vierten Generation über 6,17 Millionen S-Pixels sowie 6,17 Millionen R-Pixels, die auf einer Fläche von 23 x 15,5 mm Platz finden. Durch das Design mit doppelten Photodioden soll der Sensor eine besonders hohe Dynamik bieten.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Als Anschluss für Wechselobjektive setzt Fujifilm auf Nikons F-Bajonett, so dass sich dazu kompatible Objektive mit der Kamera nutzen lassen. Zudem wird die Kamera über zwei Auslöse-Knöpfe verfügen, so dass auch bei einer Drehung der Kamera um 90 Grad der Auslöser gut zu erreichen ist. Zur Stromversorgung kommen vier AA-Batterien zum Einsatz.

Fujifilm FinePix S3 Pro
Fujifilm FinePix S3 Pro

Zudem soll die FinePix S3 Pro über einen D-TTL-Blitz verfügen, der auch zusammen mit Blitzen von Nikons DX-Series genutzt werden kann. Eine Synchronisation via PC soll darüber hinaus die Ansteuerung von weiteren externen Blitzsystemen erlauben.

Die FinePix S3 Pro soll sowohl xD-Picture-Cards als auch Compact-Flash-Karten samt Microdrive aufnehmen und verfügt über ein neu entwickeltes 2-Zoll-Display, das 235.000 Pixel darstellt. Ein zweites LCD-Display dient der Anzeige von technischen Daten. Zum Anschluss an den PC verfügt die Kamera über IEEE1394 alias FireWire und USB 2.0.

Wann und zu welchem Preis die Kamera auf den Markt kommt, soll in Kürze bekannt gegeben werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. und 4 Spiele gratis erhalten
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

www.www.www 05. Feb 2004

wobei man das selbe auch mit nem analogen mittelformat bzw. besser großformat foto und...

jaydee 05. Feb 2004

? Speicherkarten in der Grösse gibts doch schon, bzw. bald... (na gut, auf die Grösste...

Firestorm 05. Feb 2004

*looooooooooooooool* das is einfach nur krank ;-) "Final image file size: 2,068,654,055...

drmaniac 05. Feb 2004

http://powerforen.de/forum/post154662.html (Aufloesung von 40784 x 26800 Pixeln...

Roger 05. Feb 2004

Es sollen 6 MP höher empfindliche und 6 MP weniger empfindliche Sensoren sein, dadurch...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /