Abo
  • Services:

JoWooD: Gothic und Spellforce sorgen für positives Ergebnis

Konzernergebnis auf über 3,6 Millionen Euro gesteigert

Nachdem die an der Wiener Börse notierte JoWooD Productions Software AG 2002 noch mit argen finanziellen Problemen zu kämpfen hatte, zeigt die Restrukturierung nun deutliche Erfolge: So erreichte das vorläufige EBIT für 2003 bereits 7 Millionen Euro - im Vorjahr lag es noch bei -42,8 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das vorläufige Konzernergebnis nach Minderheiten konnte auf 3,7 Millionen Euro (2002: -28,6 Millionen Euro) gesteigert werden. Der Umsatz sank dabei allerdings drastisch von 43,5 Millionen auf 23 Millionen Euro, was laut JoWooD aber dem neuen Geschäftsmodell entspricht. Im Vorjahr wurden sowohl Handelswaren von Drittlieferanten als auch Distributionserlöse in den Umsatz miteinbezogen. Seit ihrer strategischen Neuausrichtung konzentriert sich JoWooD ausschließlich auf die Entwicklung und das Publishing von selbst ernannten Top-Titeln; die Distribution wird über Vertriebspartner abgewickelt.

Stellenmarkt
  1. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

"Auch im Vergleich zu anderen Unternehmen - wie etwa den Branchenriesen - hat sich unsere strategische Neupositionierung bestätigt. Vorrangiges Ziel für das Jahr 2004 ist die entsprechende Verstärkung dieser strategischen Positionierung sowie eine forcierte internationale Vermarktung unserer Produkte. Ein weiterer Schwerpunkt wird 2004 im Ausbau des Konsolenbereichs liegen. Auf das Ergebnis 2003 sind wir äußerst stolz. Wir haben damit eine solide Basis für die Zukunft gelegt", freut sich Michael Pistauer, Finanzvorstand von JoWooD.

Erfreut zeigt sich JoWooD zudem darüber, dass es dem Unternehmen nach eigenen Angaben gelungen ist, im Jahr 2003 einzelne Titel als "Marken" verkaufsstark zu etablieren. Besonders hebt man dabei die Titel der Gothic-Reihe sowie Spellforce hervor. Eine Fortsetzung dieser Markenpolitik soll auch für die Jahre 2004 und 2005 als wesentlicher Erfolgsfaktor gelten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 31,49€
  3. (-79%) 8,49€
  4. (-43%) 11,49€

DasGnom;) 10. Mär 2004

hmmh also ich habe Spellforce zuhause und habe keinerlei Probleme. Das Spiel ist meiner...

Achmed al Egal 06. Feb 2004

Hallo Mr. Genau !

Captain Code 05. Feb 2004

Nun ja, Gothic ist wirklich nicht schlecht, Spellforce mag ich nicht, da ich generell...

Igigi 05. Feb 2004

wer wird den da so kleinelich sein ;-)


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /