Abo
  • Services:

O2 meldet höchstes Kundenwachstum seit Bestehen

335.000 Neukunden für O2 im dritten Quartal

Der Mobilfunkanbieter O2 konnte im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2004 die eigene Kundenzahl auf 5,6 Millionen steigern, ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Kalenderjahr 2003 hat O2 Germany damit 1,01 Millionen Kunden neu hinzugewonnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im gleichen Zeitraum ist auch der auf zwölf Monate kumulierte durchschnittliche Umsatz pro Kunde (ARPU) um 7 Prozentpunkte von 338 Euro im dritten Quartal des vorausgegangenen Geschäftsjahres auf 360 Euro gewachsen. "Wir setzen seit über zwei Jahren auf profitables Wachstum. Das zeigt sich unter anderem an der überproportional hohen Zunahme unserer Vertragskunden. Der Anteil der umsatzstarken Postpaid-Kunden ist in nur einem Jahr um vier Prozentpunkte auf 58 Prozent gestiegen", so Rudolf Gröger, CEO von O2 Germany.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Durch den weiteren Kundenzuwachs habe O2 Germany seinen Marktanteil auf 8,6 Prozent verbessert, so das Unternehmen.

Wichtigster Treiber für das hohe Kundenwachstum sei O2 Genion. Rund 70 Prozent der Postpaid-Kunden von O2 nutzen mittlerweile dieses Produkt. Dabei sei der ARPU der Genion-Kunden selbst innerhalb der Gruppe der profitablen Postpaid-Kunden besonders hoch.

Auch die mobile Datenkommunikation leiste einen kontinuierlich steigenden Beitrag zum Umsatz. Einen hohen Anteil daran habe aber nach wie vor der SMS-Versand. Die Zahl der verschickten Kurzmitteilungen sei in diesem Quartal um 11 Prozent auf 468 Millionen gestiegen. Auch der Anteil der Kunden, die andere Datendienste als SMS nutzen, sei um 20 Prozent gestiegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

kamanda 27. Feb 2004

Also ich will dich ja nicht enttäuschen, aber das 6100 ist KEIN aktuelles Handy, das gibt...

MS DOS rox 04. Feb 2004

Ney, das war OS/2 , aber egal

Palle 04. Feb 2004

*lol* Denk da noch mal drüber nach :D

Ina 04. Feb 2004

Ich dachte O2 gehoert IBM, und die haben das O2 zugunsten des Superkomputersystem Linux...

jaja 04. Feb 2004

Palle schrub: "Die heutigen Teile sind meines Erachtens nach so konzipiert, daß sie nach...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

      •  /