• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax bringt ein Facelift der Optio S4

Größeres Display und Ladeschale bei Optio S4i

Pentax hat in den USA ein Facelift seiner erfolgreichen Kompaktdigitalkamera Optio S4 angekündigt, das sich vor allem durch einen deutlich größeren Monitor an der Rückseite mit einer Diagonale von 1,8 Zoll mit 85.000 Pixeln vom Vorgänger unterscheidet, der bei fast gleicher Auflösung nur 1,6 Zoll bot.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Optio S4i getaufte Modell ist wie gehabt mit einem 4-Megapixel-CCD ausgerüstet und verfügt über ein 3fach-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich zwischen 35 und 105 mm bei F2,6 bis F4,8. Danach setzt ein 4fach-Digitalzoom ein. Der Makrobereich beginnt ab einem Motivabstand von 6 cm.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Die zweite große Neuerung umfasst die Aufladestation, mit der der Lithium-Ionen-Akku ohne Herausnehmen einfach aufgeladen werden kann, indem man die Kamera hineinstellt. Da es für das Gerät auch ein Unterwassergehäuse als Zubehör geben wird, ist auch der neue Unterwasser-Farbfilter für Standfotos und Filmchen sinnvoll nutzbar.

Pentax Optio S4i
Pentax Optio S4i

Die restlichen Daten bleiben fast unverändert: Das Fokussiersystem besteht aus einem 7-Punkt-TTL-Kontrasterkennungs-Autofokus, der auf Spot-AF und manuelle Fokussierung umgestellt werden kann. Die TTL-Belichtungsmessung ist zwischen Mehrfeldmessung, mittenbetonter Messung und Spotmessung umschaltbar. Die Belichtungssteuerung erfolgt über eine Programmautomatik, wobei es Motivprogramme für Landschaft, Blumen, Porträt und Selbstporträt, Strand und Schnee, Herbstfarben, Sonnenuntergang und Nachtaufnahmen und neben Unterwasser nun auch noch Museum, Text, Lebensmittel, Posterisierung und einen Softfilter gibt.

Die Verschlusszeiten sind auch selbst wählbar und rangieren zwischen 1/2.000 und 4 Sekunden und auch der Weißabgleich kann automatisch oder durch manuelle Einstellung erfolgen. Die Geschwindigkeit der Auslöseverzögerung wird vom Hersteller mit 0,01 Sekunden angegeben.

Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder manuell bei ISO 50, 100 und 200 neu auch bei 400 festgestellt werden. Als weitere Neuerung ist die PictBridge- Kompatibiltät hervorzuheben.

Praktisch unverändert sind die äußerst kompakten Maße des Gerätes mit 84 x 52 x 20 mm (vormals 83 x 52 x 20 mm) und das Gewicht von 105 Gramm (98 Gramm) jeweils ohne Akku. Bei den Äußerlichkeiten fällt neben dem größeren Display vor allem die kleine silbrige Griffleiste am rechten Gehäuserand auf, die das allzu kantige und glatte Design der Vorgängerin sinnvoll erweitert.

Der Preis der Optio S4i, die zumindest in den USA im April 2004 auf den Markt kommen soll, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  3. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

www.zoozle.6x... 09. Jul 2004

hört sich richtig interessant an,bloß der preis von 350 euro ist monentan noch nichts...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

      •  /