Abo
  • Services:

Pentax bringt ein Facelift der Optio S4

Größeres Display und Ladeschale bei Optio S4i

Pentax hat in den USA ein Facelift seiner erfolgreichen Kompaktdigitalkamera Optio S4 angekündigt, das sich vor allem durch einen deutlich größeren Monitor an der Rückseite mit einer Diagonale von 1,8 Zoll mit 85.000 Pixeln vom Vorgänger unterscheidet, der bei fast gleicher Auflösung nur 1,6 Zoll bot.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Optio S4i getaufte Modell ist wie gehabt mit einem 4-Megapixel-CCD ausgerüstet und verfügt über ein 3fach-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich zwischen 35 und 105 mm bei F2,6 bis F4,8. Danach setzt ein 4fach-Digitalzoom ein. Der Makrobereich beginnt ab einem Motivabstand von 6 cm.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Die zweite große Neuerung umfasst die Aufladestation, mit der der Lithium-Ionen-Akku ohne Herausnehmen einfach aufgeladen werden kann, indem man die Kamera hineinstellt. Da es für das Gerät auch ein Unterwassergehäuse als Zubehör geben wird, ist auch der neue Unterwasser-Farbfilter für Standfotos und Filmchen sinnvoll nutzbar.

Pentax Optio S4i
Pentax Optio S4i

Die restlichen Daten bleiben fast unverändert: Das Fokussiersystem besteht aus einem 7-Punkt-TTL-Kontrasterkennungs-Autofokus, der auf Spot-AF und manuelle Fokussierung umgestellt werden kann. Die TTL-Belichtungsmessung ist zwischen Mehrfeldmessung, mittenbetonter Messung und Spotmessung umschaltbar. Die Belichtungssteuerung erfolgt über eine Programmautomatik, wobei es Motivprogramme für Landschaft, Blumen, Porträt und Selbstporträt, Strand und Schnee, Herbstfarben, Sonnenuntergang und Nachtaufnahmen und neben Unterwasser nun auch noch Museum, Text, Lebensmittel, Posterisierung und einen Softfilter gibt.

Die Verschlusszeiten sind auch selbst wählbar und rangieren zwischen 1/2.000 und 4 Sekunden und auch der Weißabgleich kann automatisch oder durch manuelle Einstellung erfolgen. Die Geschwindigkeit der Auslöseverzögerung wird vom Hersteller mit 0,01 Sekunden angegeben.

Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder manuell bei ISO 50, 100 und 200 neu auch bei 400 festgestellt werden. Als weitere Neuerung ist die PictBridge- Kompatibiltät hervorzuheben.

Praktisch unverändert sind die äußerst kompakten Maße des Gerätes mit 84 x 52 x 20 mm (vormals 83 x 52 x 20 mm) und das Gewicht von 105 Gramm (98 Gramm) jeweils ohne Akku. Bei den Äußerlichkeiten fällt neben dem größeren Display vor allem die kleine silbrige Griffleiste am rechten Gehäuserand auf, die das allzu kantige und glatte Design der Vorgängerin sinnvoll erweitert.

Der Preis der Optio S4i, die zumindest in den USA im April 2004 auf den Markt kommen soll, steht noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

www.zoozle.6x... 09. Jul 2004

hört sich richtig interessant an,bloß der preis von 350 euro ist monentan noch nichts...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /