Abo
  • Services:

Quantum weiterhin im Minus

Umsatzsteigerungen in allen Geschäftsbereichen

Der Speicherspezialist Quantum hat im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2004, das am 28. Dezember 2003 endete, einen Umsatz von 205 Millionen US-Dollar erzielt, was eine Umsatzsteigerung von 5 Prozent gegenüber dem Vorquartal widerspiegelt. Auf GAAP-Basis meldete das Unternehmen dennoch einen Nettoverlust von 5,4 Millionen US-Dollar oder 3 US-Cent pro Aktie, im vorangegangenen Quartal lag dieser bei 22 US-Cent pro Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Nicht-GAAP-Basis erzielte Quantum einen Gewinn von 2,5 Millionen US-Dollar oder 1 US-US-Cent pro Aktie im Vergleich zu einem Verlust von 4 US-Cents pro Aktie im Vorquartal. Im GAAP-Nettoverlust enthalten sind Sonderkosten in Höhe von 4,6 Millionen US-Dollar, die durch Restrukturierungsmaßnahmen angefallen sind, Erträge in Höhe von einer Million US-Dollar durch die Veräußerung aufgegebener Geschäftsbereiche sowie akquisitionsbezogene Ausgaben in Höhe von 4,4 Millionen US-Dollar einschließlich der Amortisierung immaterieller Vermögenswerte. Im Ergebnis auf Nicht-GAAP-Basis sind diese Posten nicht enthalten.

Über die Entwicklung im nächsten Geschäftsquartal äußert sich Quantum weiterhin nur verhalten. Für das nächste Geschäftsquartal erwartet Quantum einen Gesamtumsatz zwischen 190 und 205 Millionen US-Dollar sowie annähernd gleichbleibende GAAP- und Nicht-GAAP-Bruttogewinne. Auf GAAP-Basis werden operative Ausgaben in Höhe von 67 bis 70 Millionen US-Dollar erwartet, auf Nicht-GAAP-Basis 62 bis 64 Millionen US-Dollar. Quantum rechnet mit einem GAAP-Verlust pro Aktie in Höhe von 4 bis 8 US-Cent; auf Nicht-GAAP-Basis mit einem Ergebnis zwischen 1 US-Cent Gewinn pro Aktie und 3 US-Cent Verlust pro Aktie.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /