Abo
  • Services:

NEC mit kleinstem Handy der Welt

Mobiltelefon kaum größer als eine Kreditkarte

NEC hat ein neues Kamera-Handy angekündigt, das kaum größer ist als eine Kreditkarte. Das Gerät misst 85 x 54 x 8,6 mm und bringt 70 g auf die Waage.

Artikel veröffentlicht am ,

Das für den chinesischen Markt entwickelte GSM/GPRS-Handy verfügt über ein 1,8-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 120 x 160 Pixeln sowie eine integrierte Kamera mit Blitz, die Bilder mit bis zu 300.000 Pixeln aufnimmt. Zum Telefonieren sollte man aber auf ein Headset zurückgreifen, so NEC.

Kleines Mobiltelefon von NEC
Kleines Mobiltelefon von NEC
Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Laut NEC handelt es sich bei dem jetzt vorgestellten Mobiltelefon um das weltweit kleinste, kompakteste Handy. Möglich sei die kompakte Form durch eine mehrschichtige Struktur und hochintegrierte Schaltkreise.

Die Technologien und Erfahrungen, die bei der Entwicklung des neuen Handys entstanden sind, will NEC auch in künftigen Geräten nutzen und auf PDAs und Mini-Computer übertragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. für 147,99€ statt 259,94€

s.cypo 16. Feb 2004

Bei der groesse des Handys mussten die Hersteller wohl, laut N24 News, auf microphone...

Admin 13. Feb 2004

Du scheinst schwer von Begriff zu sein: das Ding ist 5cm breit! Die 8,6mm sind die Tiefe...

Tom 09. Feb 2004

Ein bisschen schlecht von Begriff nehme ich an.. glaubst Du wirklich das das Handy 5cm...

Ron Sommer 04. Feb 2004

Der Begriff "Volumen" wurde ja schon genannt, und das ist auch der wesentliche Aspekt...

4N|)R34s 04. Feb 2004

Da fällt mir wieder der Spruch ein: Das einzige Ding, wo sich Männer darüber streiten, ob...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /