Abo
  • Services:

Ultima V: Neuauflage des Rollenspiel-Klassikers

Kostenlose Demo steht zum Download bereit

Eifrige Rollenspiel-Fans arbeiten immer wieder an Neuauflagen früher Teile der legendären Ultima-Reihe. Das Team Lazarus beispielswiese entwickelt derzeit mit Hilfe der Mod-Möglichkeiten des Rollenspiels Dungeon Siege ein Remake von Ultima V.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Eine erste Alpha-Demo hat das Team bereits fertig gestellt, allerdings ist hier nur ein kleiner Teil von Britannia enthalten. Als Spieler ist man aber bereits in der Lage, eine Insel zu erforschen, das Dialog-System auszuprobieren und einen ersten Blick auf die überarbeitete Grafik zu werfen. Allerdings benötigt man zum Spielen der Ultima-V-Demo eine auf der Festplatte installierte Vollversion von Dungeon Siege.

Die Demo-Version ist etwa 23 MByte groß und kann für Mac und Windows in den Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch heruntergeladen werden. Derzeit wird die Datei von Fileplanet und RPGDot angeboten; bei Fileplanet ist allerdings vor dem Download eine Registrierung notwendig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,11€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Captain COe 05. Feb 2004

ich bin mal gespannt! U9 war zwar (nach Patches) ganz nett, obwohl es auf meinem Ahtlon...

John Doe 03. Feb 2004

Das Problem ist halt das man für soetwas ein Grundgerüst braucht. Man hätte es ja auch...

Sven Janssen 03. Feb 2004

Für den Mac kostet es noch 50 Euro. Würde ja gern einmal das Demo testen, aber bissel...

chojin 03. Feb 2004

Tja, Amazon macht manchmal komische Sachen. So wurde z.B. "Zelda the Wind Waker" für GC...

av (golem.de) 03. Feb 2004

Dungeon Siege ist ja bereits günstig zu bekommen: Das Addon "Legends of Aranna...


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /