Abo
  • Services:

PDA-Linux von Lycoris

Desktop/LX Pocket PC Edition soll im zweiten Quartal 2004 erscheinen

Laut LinuxDevices.com arbeitet Lycoris an einer kommerziellen Linux-Distribution für PDAs. Das Betriebssystem soll im zweiten Quartal 2004 unter dem Namen Desktop/LX Pocket PC Edition (DL-PPC) auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

DL-PPC soll zunächst ARM-basierte PDAs wie den Sharp Zaurus oder HPs WindowsCE-PDAs iPAQ unterstützen und nutzt den Standard-Linux-Kernel in der Version 2.4.18. Dabei verwendet Lycoris unter anderem die freien PDA-Projekte OpenZaurus und Opie, die mit einigen Erweiterungen zur Steigerung der Bedienerfreundlichkeit versehen wurden.

Stellenmarkt
  1. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel bei Hamburg

Das PDA-Linux von Lycoris soll, so LinuxDevices.com, den Samba-basierten "Lycoris-Network-Browser" mitbringen, um auch auf Windows-Netze zugreifen zu können. Die aus Opie stammenden PIM-Applikationen sind für die Synchronisation mit dem Desktop verantwortlich.

Lycoris plant, sein Desktop/LX Pocket PC Edition sowohl an Gerätehersteller zu lizenzieren als auch an Endkunden zu verkaufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

linux-user 20. Apr 2008

sag mal bist du doof oder sowas mit windoof kannst du gar nix machen linux is tausend...

Sascha Krenz 01. Jul 2005

So nen Müll will sowieso nicht zu Dir, nen wunder das Du überhaupt weist wie man Pocket...

ichauch 12. Apr 2005

Deine Aussage stellt mal wieder klar den Unterschied zwischen objektiven Denkern und...

TheMas 02. Okt 2004

Trollalarm! Daß ich das auch hier mal erleben darf..... Gratis-Zugangstool. Wie nett...

angori 28. Apr 2004

Ist doch toll bekommt Microsoft auch da einwenig Konkurenz, dann schaffen sie es...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /