• IT-Karriere:
  • Services:

Neues DRM-System für mobile Endgeräte entsteht

Branchenzusammenschluss für Content Management License Administrator

Intel, mmO2, Nokia, Panasonic, RealNetworks, Samsung und Warner Bros. Studios haben Pläne für ein gemeinsames Digital Rights Management Framework namens Content Management License Administrator (CMLA) vorgestellt. Der Zusammenschluss soll das unternehmensübergreifende Abrechnen und die sichere Bereitstellung von digitalen Inhalten für mobile Geräte beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei baut man auf die 2.0-Spezifikation von der OMA (Open Mobile Alliance) auf. Die CMLA stellt ein Lizenz- und Verschlüsselungssystem für Endgeräte und Service Provider zur Verfügung, mit dem hersteller- und diensteübergreifend der sichere Vertrieb von digitalen Inhalten wie Musik und Videos möglich sein soll.

Entscheidend für die Durchsetzungsfähigkeit von DRM-Systemen dürfte jedoch nicht nur die Interoperabilität mit den Geräten und Diensten der Lizenznehmer sein, sondern auch die hin zu anderen DRM-Systemen wie beispielsweise Windows Media und natürlich die Akzeptanz der Endkunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

absimilliard 04. Feb 2004

jep http://www.lwdrm.de Bei heise war eine interessante Zusammenfassung zu diesem System...

Executor17361 04. Feb 2004

kann passieren! Hast du nen Link zu DRM Light zwecks infos? Exe

absimilliard 04. Feb 2004

uups, sorry, habe NICHT mit dem letzten Satz gemeint, das du rumgeplärrt hast! Das war...

Executor17361 03. Feb 2004

Rumplärren tu ich nicht, doch das was ich bemäkel ist eben das von dir angemerket...

Frank 03. Feb 2004

Oh ja viel besser ;-)


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /