Abo
  • Services:

Prescott auch ohne HyperThreading verfügbar

Pentium 2,8A GHz ebenfalls mit 90-nm-Kern, aber ohne HT und nur mit 533 MHz FSB

Ohne viel Aufhebens hat Intel noch ein weiteres Prescott-Modell eingeführt: Auf Wunsch einiger Hersteller gibt es die 2,8-GHz-Version des Pentium 4 mit dem zum 1. Februar 2004 eingeführten 90-nm-Kern Prescott auch mit deaktiviertem HyperThreading, aber ebenfalls 89 Watt Strombedarf. Namentlich trägt der Prozessor hinter dem Taktratenwert kein E, sondern ein A und wird im Handel bereits als "Pentium 4 2,8A GHz" gelistet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die restlichen Daten des "abgespeckten" Prescott entsprechen denen der anderen Modelle: 16 KByte Level-1-Cache, 1 MByte Level-2-Cache und SSE3-Befehle werden ebenso geboten, nur die HyperThreading-Funktion kann nicht genutzt werden und der Systembus ist von 200/800 auf 133/533 MHz reduziert. Der Preis des A-Modells des 2,8-GHz-Prescott liegt entsprechend niedriger: Den ungefähren Großhandelspreis gibt Intel mit 163,- anstatt 178,- US-Dollar an.

Im Handel wird der Prescott-basierte Pentium 4 2,8A GHz laut Golem.de-Preisvergleich markt.golem.de zumindest schon bei Alternate gelistet, ist allerdings - wie die restlichen Prescott-Modelle - noch nicht beim Versandhändler verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Peter W. 02. Feb 2004

Hier eine Liste von Intel. Das ist so einfach wie das A, B, C, E :-) Mit Hyper-Threading...

Michael D. 02. Feb 2004

Wer blickt bei Intel eigentlich noch durch? Da werden irgendwelche Buchstaben abgehängt...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /