Abo
  • Services:

USB-Armbanduhr mit MP3-Player

Laks bringt neue Uhr mit vier Speicherkapazitäten

Im Rahmen der CeBIT 2003 hatte der österreichische Uhrenhersteller Laks bereits erste Armbanduhren mit integrierten Flash-Speicher vorgestellt, die sich mit Hilfe eines USB-Anschlusses mit Daten füllen ließen. Nun geht man einen Schritt weiter und bietet diese Uhren auch mit einer MP3-Wiedergabemöglichkeit an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Uhren lassen sich mit Hilfe eines USB-1.1-Steckers, der im Uhrenarmband integriert ist, an einen PC anschließen und dann mit MP3-Dateien füttern. Ohrhörer mit einem 1,5 m langen Kabel werden mitgeliefert. Der integrierte Akku soll Strom für etwa 4 bis 5 Stunden Musik liefern; danach lässt er sich per Anschluss an den USB-Port aufladen. Die Ladezeit soll dabei etwa 1,5 Stunden betragen.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Herford
  2. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart

Sämtliche Modelle sind mit einem japanischen Uhrwerk ausgestattet, das unabhängig vom MP3-Player arbeitet. Die auf der Uhr gespeicherten Daten sollen sich per Passwortschutz sichern lassen. Zudem ist ein VoiceRecorder zum Mitschnitt von Sprachaufnahmen integriert.

Laks-Uhr mit MP3-Player
Laks-Uhr mit MP3-Player

Laks will die Uhren ab März 2004 mit vier verschiedenen Kapazitäten ausliefern: Für die Versionen mit 32 bzw. 64 MByte verlangt man dann 89,- bzw. 129,- Euro; das Modell mit 128 MByte soll 169,- Euro kosten. Wer 256 MByte in seiner Armbanduhr haben möchte, muss 198,- Euro dafür auf den Tisch legen. Die Uhren sind online unter www.laks.com zu beziehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

Roscoe 18. Jun 2004

sooo!! sie ist da!!! problemlos nochmals geschickt worden,und musste kein pfennig...

Roscoe 14. Jun 2004

loooool sag ich da nur!!! naja,aber hab mit den leuten von laks kontakt aufgenommen,und...

Roscoe 11. Jun 2004

soooo kagge!!! hab die uhr bestellt,und bei mir is nur son leerer Karton angekommen voll...

koko 06. Jun 2004

quatsch mit soße uhr ist null wasserdicht kann man nachlesen in der anleitung, sonst...

koko 06. Jun 2004

7.3 bestellt am 28.5 bekommen warten hat sich gelohnt, top klang und ausserdem gut...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /