• IT-Karriere:
  • Services:

klik: Einfache Software-Installation für Knoppix-Live-CDs

Software-Installation auf Knoppix-CDs mit einem Klick

Die Debian-basierte Linux-Live-CD Knoppix hat mittlerweile eine hohe Popularität erreicht, doch die Software-Auswahl, die auf einer CD Platz findet, ist beschränkt. Zwar ist es für versierte Nutzer kein Problem, sich eigene Knoppix-Varianten zu erstellen, die andere Software-Zusammenstellungen enthalten, wirklich bequem ist die Installation von Software auf diese zeitintensive Art und Weise jedoch nicht. Einen Ausweg verspricht hier die Software "klik", welche die Installation von Software mit einem Mausklick von einer Website ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

In Anlehnung an Apples App Folders, Java Web Start oder das CNR Warehouse von Lindows.com erlaubt es der klik-Client in Kombination mit einer speziellen Server-Software, Software mit einem Mausklick aus dem Internet auf dem eigenen System zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Die so in Knoppix installierte Software wird im Home-Verzeichnis des jeweiligen Nutzers untergebracht und kann bei Nutzung eines persistenten Home-Verzeichnisses beispielsweise auf Festplatte oder USB-Stick auch nach einem Neustart des Rechners weiter verwendet werden. Da jedes Software-Paket in nur einem Verzeichnis unterhalb des eigenen Heimat-Verzeichnisses untergebracht wird, kann dieses auch auf einfachem Wege wieder gelöscht werden.

Alle über klik installierte Software wird in einem speziellen klik-Menü verwaltet, über das der Nutzer Zugriff auf die einzelnen Applikationen hat.

Um eine Software klik-fähig zu machen, ist allerdings ein spezieller Installer, ein so genanntes klik-Rezept notwendig, das sich aber recht einfach erzeugen lässt. Die eigentliche Software stammt aus .deb- oder .rpm-Paketen, das klik-Rezept selbst ist nur eine einfache Text-Datei, in der Informationen wie Applikationsname, Beschreibung und die URL des eigentlichen Software-Pakets enthalten sind.

Klik liegt derzeit in einer ersten Version 0.1 vor und befindet sich damit noch in einem experimentellen Stadium. Die Client-Software unterstützt offiziell zudem nur ausgewählte Knoppix-Versionen. Informationen zur Installation von klik sowie klik-Rezepte zur Installation diverser Software-Pakete finden sich unter klik.berlios.de/.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 3,61€
  4. 1,07€

berndE 02. Feb 2005

hallo ich wieß icht wie man diesen befahl richtig schreibt wge klik.berlios.de/client...

Mario 12. Mär 2004

hmm, irgendwie scheint aber das aktuelle knoppix nicht mehr bei mir zu booten, was bei...

pr0ct0man 02. Feb 2004

Hugh, der Unix-Gott hat gesprochen ... Mann bist Du peinlich !

Michael - alt 02. Feb 2004

Ohne eine Aussage für ein Betriebssystem machen zu wollen: Krille, wenn Du 10 Jahre lang...

Flo 02. Feb 2004

Das ganze klingt stark nach dem Anwendungs-caching von Zero Install: http://rox...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /