Abo
  • IT-Karriere:

Preisrutsch bei Prozessoren

Vor allem AMD dreht an der Preisschraube

Im Vorfeld der für den 2. Februar 2004 erwarteten Vorstellung von Intels 90-Nanometer-Prozessor mit Codenamen "Prescott" sind die Prozessor-Preise bereits in den letzten Wochen und Tagen zum Teil drastisch gesunken. Insbesondere Intel-Konkurrent AMD hat seine Chip-Preise deutlich reduziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher sind zwar weder die Preissenkungen von Intel noch von AMD offiziell verkündet worden, im deutschen Handel sind die Preise für Prozessoren aber schon jetzt deutlich niedriger als noch Anfang Januar 2004. Bei AMD sind die Preise für die schnellsten Athlon-XP-Chips um mehr als 40 Prozent gesunken, wie der Golem.de-Preisvergleich markt.golem.de zeigt.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Kostete der Athlon64 3200+ (Boxed) Anfang Januar noch rund 440,- Euro, wird der Prozessor heute schon für unter 270,- Euro angeboten, ein Preisrutsch von knapp 40 Prozent. Die Tray-Version ohne Lüfter und Verpackung ist nochmals rund 20 Euro günstiger. Der Athlon64 3000+ (Boxed) sank von etwa 245,- Euro auf rund 215,- Euro, während der Athlon XP 3200+ (Boxed) von rund 350,- Euro auf gut 200,- Euro fiel. Kleiner fällt die Preissenkung für den Athlon XP 3000+ (Boxed) aus, der nun ab etwa 190,- Euro statt bisher 230,- Euro zu haben ist.

Bei Intel sank der Pentium 4 mit 3.200 MHz und 800 MHz FSB (Boxed) von etwa 440,- Euro auf jetzt unter 280,- Euro. Die Version mit 3.000 MHz und 800 MHz FSB ist nun um etwa 22 Prozent günstiger und kostet gut 220,- Euro. Bisher lag der Preis für den Chip bei etwa 280,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Martin 16. Feb 2004

Ich sehe das auch so; habe selber einen Athlon XP 2600+ und hatte erst Zweifel, weil ich...

krille 02. Feb 2004

.. damit hast Du einige (auch meine) Vorab-Kaufentscheidung gedanklich bestätigt.

Bieter Dohlen 02. Feb 2004

Der Mobile Athlon 64 dürfte in Centrino-Regionen vorstoßen - Cool-'n-Quiet macht's...

Spectatore 02. Feb 2004

wo ist die Alternative? wer mit entsprechendem Geldbeutel noch zu einem reinen 32 bit...

Hoschi 02. Feb 2004

AMD hat doch gute Mobile Prozessoren..hab selber einen XP-2500-M in meinem Rechner..


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /