Abo
  • Services:
Anzeige

PNY Quadro NVS 280 PCI - GeForceFX 5200 für Firmeneinsatz

Für 2D-Mehrschirm-Anwendungen gedachte Profigrafikkarte

Nvidias günstigster, aber auch in der 3D-Leistung schwächster DirectX-9-kompatibler Grafikchip GeForceFX 5200 ist jetzt auch auf der Profigrafikkarte Quadro NVS 280 PCI für den Unternehmenseinsatz zu finden. Nvidias Quadro-Partner für Europa, PNY, hat nun entsprechende AGP- und PCI-Grafikkarten angekündigt, die insbesondere für Mehrschirm-Anwendungen geeignet sein sollen.

Anzeige

PNY bewirbt die Quadro NVS 280 PCI mit 64 MByte DDR-SDRAM als professionelle 2D-Grafiklösung für den PCI-Steckplatz, die für Unternehmen und Mehrschirm-Applikationen ideal geeignet sei. Für diesen Anwendungsbereich ist die passiv gekühlte Karte im Small-Form-Faktor gehalten; sie verfügt über zwei Ausgänge und kann entweder als alleinige Grafiklösung für PCI-Bus-basierte Systeme dienen oder in Kombination mit anderen PCI- und AGP-8X-Grafikkarten genutzt werden. So sollen sich an einen PC bis zu 16 analoge oder digitale Flachbildschirme anschließen lassen.

PNY Quadro NVS 280 PCI
PNY Quadro NVS 280 PCI

Wie es das Produktbild zeigt, führt Nvidia die beiden Ausgänge über einen einzelnen "High-Density DMS-59 Anschluss" heraus und erlaubt verschiedene Konfigurationen von VGA- und DVI-I-basierten Monitoren. Bildauflösungen bis 1.600 x 1.200 Bildpunkten soll ein 350-MHz-Dual-RAMDAC ermöglichen, während Nvidias bekannte Software nView bei der Mehrschirm-Verwaltung hilft. Laut PNY werden die Quadro-NVS-Grafikkarten sowie deren Treiber seitens Nvidia mit allen wichtigen Finanz- und Unternehmensanwendungen getestet, damit im Betrieb möglichst wenig Fehler und Ausfallzeiten auftreten.

Die PNY Quadro NVS 280 PCI soll 199,- Euro kosten und in diesen Tagen ausgeliefert werden; der Preis für die AGP-Version wurde nicht genannt, dürfte aber ähnlich hoch sein. Alle Quadro-Produkte verfügen über eine dreijährige Garantie - das dritte Jahr gibt es allerdings erst nach Registrierung des Produkts.

Für den normalen Einsatz findet sich im PNY-Produktportfolio seit 2003 auch eine GeForceFX-5200-Grafikkarte für die PCI-Schnittstelle. Diese ist im Handel bereits für knapp unter 100,- Euro zu haben, verfügt zwar über 128 MByte Speicher, ist aber aktiv gekühlt und in normaler Baugröße gehalten.


eye home zur Startseite
BlackFX 31. Jan 2004

Hi, geht schon, jedoch von der Performance kommt Sie an die Quadro nicht ran. Vorallem...

Buster 30. Jan 2004

Betreibt zufällig irgendwer eine Standard FX5200 mit Quadro Treibern? Soll angeblich ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  3. TenneT TSO GmbH, Dachau
  4. über Hays AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 59,90€
  3. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    Yash | 20.02. 23:57

  2. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    stan__lemur | 20.02. 23:56

  3. Das ist nicht alles

    stschindler | 20.02. 23:50

  4. Re: Bald kommt UHD+

    Marco22 | 20.02. 23:48

  5. Re: Ernsthafte Frage.

    freebyte | 20.02. 23:47


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel