• IT-Karriere:
  • Services:

Weltweiter PDA-Markt ging 2003 um 5 Prozent zurück

Rückgänge beim Marktanteil von PalmOne; Hewlett-Packard legt stark zu

Die Marktforscher von Gartner Dataquest haben die weltweiten Verkaufszahlen von PDAs für das Jahr 2003 veröffentlicht. Demnach sackte der Gesamtmarkt um 5,3 Prozent ein, wobei der langjährige Marktführer palmOne einen Rückgang des Marktanteils zu verzeichnen hatte, während Hewlett-Packard stark zulegen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz eines Rückgangs von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr konnte palmOne 2003 weiterhin mit deutlichem Vorsprung den Spitzenplatz bei den abgesetzten PDAs erklimmen und verkaufte 4,2 Millionen Geräte, was einem Marktanteil von 36,4 Prozent entspricht. Auf Rang zwei folgt weit dahinter Hewlett-Packard mit einem Marktanteil von 19,9 Prozent. Durch einen Zuwachs von 40,3 Prozent wurden weltweit 2,3 Millionen verkaufte Geräte abgesetzt.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen

Mit einem ebenfalls deutlichen Vorsprung vor den nachfolgenden Firmen postierte sich Sony im Jahr 2003 mit 1,4 Millionen PDAs auf den dritten Platz, was einen Marktanteil von 12,2 Prozent bei einem leichten Zuwachs von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Den vierten Rang nimmt Research In Motion (RIM) mit weltweit 603.500 verkauften Geräten (5,3 Prozent) bei einem Zuwachs von 121,4 Prozent ein.

Dicht dahinter ergatterte Dell den fünften Platz mit 582.500 Geräten und einem Marktanteil von 5,1 Prozent, was einem Zuwachs von 656,5 Prozent entspricht. Auf dem sechsten Platz folgt dann mit 341.669 Geräten Toshiba, die einen Rückgang um 22,2 Prozent zu verkraften haben.

Im Gesamtjahr 2003 wurden 11,5 Millionen PDAs weltweit verkauft, womit 5,3 Prozent weniger Geräte über den Ladentisch wanderten als noch 2002, als die Hersteller noch 12,1 Millionen PDAs absetzten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ZHAOZILONG 03. Feb 2004

Danke für die Links, hab bei sportlight.de gepostet.Hoffentlich kenn sich jemand das gut...

frühling 03. Feb 2004

Also dieses Yakumo PDA-Handy ist schon nicht schlecht! Auch nicht schlecht sind PDAs, die...

ZHAOZILONG 02. Feb 2004

Hallo, allerseits! Bin heute zum erstmal hier! als ein Student also ein Wenigverdiener...

JTR 02. Feb 2004

Wirklich? Ein brauchbarer MP3 Player kostet bei uns auch so um die 300.-SFr. der kann...

max 01. Feb 2004

Bestreite ja garnicht, dass witzige Sachen möglich sind. Aber für den Preis? Nein Danke...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /