Abo
  • Services:
Anzeige

Apple startet große Reparatur-Aktion für defekte iBooks

"iBook Logic Board Repair Extension Program" gilt weltweit

Für diejenigen Kunden, die zwischen Mai 2002 und April 2003 ein problematisches iBook erworben haben, hat Apple zum 28. Januar 2004 ein kostenloses Austausch- und Reparaturprogramm gestartet. Dieses "iBook Logic Board Repair Extension Program" gilt weltweit und soll dem Kunden endlich ein Gerät ohne Darstellungsfehler und Abstürze bescheren.

Anzeige

Das bereits seit langem bekannte, aber erst jetzt in großem Maßstab angegangene Problem resultiert aus einer defekten Mainboard-Komponente. Diese sorgte für unerwartete Linien, Geisterbilder und eingefrorene bzw. verzerrte Videodarstellung auf dem LCD oder einem externen Bildschirm. Nach einem Systemstart präsentierte sich mitunter auch ein leerer Bildschirm.

Das Reparaturprogramm gilt für die betroffenen iBooks, unabhängig davon, ob die Garantie bereits abgelaufen ist. Die Garantie wird allerdings nicht verlängert. Sofern sich allerdings nach Bewertung der gesammelten Reparaturdaten herausstellt, dass weitere Fehler auftauchen, sollen auch diese bei Bedarf behoben werden.

Das "iBook Logic Board Repair Extension Program" gilt für iBooks mit den Seriennummern UV220XXXXXX bis UV318XXXXXX, die von Apple auch unter der Bezeichnung iBook (16 VRAM), iBook (14.1 LCD 16 VRAM), iBook (Opaque 16 VRAM), iBook (32 VRAM) oder iBook (14.1 LCD 32 VRAM) geführt werden. Andere Geräte fallen nicht unter das Programm. Kunden, die sich unsicher sind, ob ihr iBook betroffen ist, können sich an den technischen Support von Apple oder autorisierte Apple-Händler wenden.

Kunden, die ihr vom Mainboard-Defekt betroffenes iBook bereits kostenpflichtig haben reparieren lassen, bekommen ihr Geld von Apple zurückerstattet, verspricht der Hersteller auf einer speziell eingerichteten Webseite zum iBook Logic Board Repair Extension Program. Dabei will Apple die entsprechenden Kunden selbst kontaktieren, sofern die dazu nötigen Informationen vorliegen.

Die Kosten für Reparatur oder Austausch sowie die Versandkosten übernimmt Apple vollständig.


eye home zur Startseite
steve_melone 04. Feb 2004

Schöne Sauerei! da schließen sie doch glatt die iBooks aus, die ein halbes Jahr vorher...

Djembe 02. Feb 2004

Wie kann man nur Gonzo heissen!

unnamed 30. Jan 2004

Golem.de hat folgendes geschrieben Zufrieden? Es beginnt am 28.01.2004 aber warum müsst...

Ich kann lesen 29. Jan 2004

Das Austauschprogramm ist _seit_ Gestern angelaufen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Nickname 29. Jan 2004

Na da ist wohl einer der deutschen Sprach nicht mächtig? Im Subtext fehlt das gewisse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. BASF SE, Ludwigshafen
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 325,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  2. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  3. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  4. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  5. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  6. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  7. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  8. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  9. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  10. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Umschaltbar bei Huawei?

    flasherle | 12:20

  2. Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    BiGfReAk | 12:20

  3. Re: trololol

    CarstenKnuth | 12:20

  4. Pahah

    AllDayPiano | 12:19

  5. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    Dwalinn | 12:17


  1. 12:07

  2. 12:05

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:44

  6. 11:29

  7. 11:14

  8. 10:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel