• IT-Karriere:
  • Services:

Apple startet große Reparatur-Aktion für defekte iBooks

"iBook Logic Board Repair Extension Program" gilt weltweit

Für diejenigen Kunden, die zwischen Mai 2002 und April 2003 ein problematisches iBook erworben haben, hat Apple zum 28. Januar 2004 ein kostenloses Austausch- und Reparaturprogramm gestartet. Dieses "iBook Logic Board Repair Extension Program" gilt weltweit und soll dem Kunden endlich ein Gerät ohne Darstellungsfehler und Abstürze bescheren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das bereits seit langem bekannte, aber erst jetzt in großem Maßstab angegangene Problem resultiert aus einer defekten Mainboard-Komponente. Diese sorgte für unerwartete Linien, Geisterbilder und eingefrorene bzw. verzerrte Videodarstellung auf dem LCD oder einem externen Bildschirm. Nach einem Systemstart präsentierte sich mitunter auch ein leerer Bildschirm.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern (Schweiz)

Das Reparaturprogramm gilt für die betroffenen iBooks, unabhängig davon, ob die Garantie bereits abgelaufen ist. Die Garantie wird allerdings nicht verlängert. Sofern sich allerdings nach Bewertung der gesammelten Reparaturdaten herausstellt, dass weitere Fehler auftauchen, sollen auch diese bei Bedarf behoben werden.

Das "iBook Logic Board Repair Extension Program" gilt für iBooks mit den Seriennummern UV220XXXXXX bis UV318XXXXXX, die von Apple auch unter der Bezeichnung iBook (16 VRAM), iBook (14.1 LCD 16 VRAM), iBook (Opaque 16 VRAM), iBook (32 VRAM) oder iBook (14.1 LCD 32 VRAM) geführt werden. Andere Geräte fallen nicht unter das Programm. Kunden, die sich unsicher sind, ob ihr iBook betroffen ist, können sich an den technischen Support von Apple oder autorisierte Apple-Händler wenden.

Kunden, die ihr vom Mainboard-Defekt betroffenes iBook bereits kostenpflichtig haben reparieren lassen, bekommen ihr Geld von Apple zurückerstattet, verspricht der Hersteller auf einer speziell eingerichteten Webseite zum iBook Logic Board Repair Extension Program. Dabei will Apple die entsprechenden Kunden selbst kontaktieren, sofern die dazu nötigen Informationen vorliegen.

Die Kosten für Reparatur oder Austausch sowie die Versandkosten übernimmt Apple vollständig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote

steve_melone 04. Feb 2004

Schöne Sauerei! da schließen sie doch glatt die iBooks aus, die ein halbes Jahr vorher...

Djembe 02. Feb 2004

Wie kann man nur Gonzo heissen!

unnamed 30. Jan 2004

Golem.de hat folgendes geschrieben Zufrieden? Es beginnt am 28.01.2004 aber warum müsst...

Ich kann lesen 29. Jan 2004

Das Austauschprogramm ist _seit_ Gestern angelaufen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Nickname 29. Jan 2004

Na da ist wohl einer der deutschen Sprach nicht mächtig? Im Subtext fehlt das gewisse...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
    2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
    3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

      •  /