• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Ogallala - Populäres Kartenspiel für PC

Screenshot #3
Screenshot #3
Da auch die Computer-Gegner einen Mauszeiger haben, der sich automatisch über den Bildschirm bewegt, lassen sich gegnerische Aktionen recht gut nachvollziehen. Wer daran nicht interessiert ist, kann die Zuggeschwindigkeit aber auch hochsetzen und erreicht so, dass man nur kurze Zeit warten muss, bis man selbst wieder am Zug ist.

Stellenmarkt
  1. CoCoNet AG, Düsseldorf
  2. DÖRKENGroup, Herdecke

Screenshot #4
Screenshot #4
Die technische Umsetzung ist unspektakulär, aber gelungen: Optisch werden ein paar nette Hintergrund- und Menübilder geboten, die Soundkulisse beschränkt sich allerdings auf wenige Effekte, die einem schon nach ein paar Runden ziemlich auf die Nerven gehen. Hinsichtlich der Bedienung gibt die Maus-Steuerung keinen Grund zur Klage.

Die Entwickler haben zusätzlich noch einen nicht besonders umfangreichen Story-Modus eingebaut, der das Spiel in eine kleine Hintergrundgeschichte einbettet und dem Spieler weitere Aufträge stellt - hier müssen beispielsweise nicht nur mindestens drei Boote fertig gestellt werden, sondern auch ein Häuptling ins Boot gesetzt oder Dynamit sicher bis zum Spielende im Boot gehalten werden.

Ogallala ist für Windows-PC bereits im Handel erhältlich; der Preis liegt bei sehr fairen 9,99 Euro.

Fazit:
Fans von guten Kartenlegespielen sollten bei Ogallala zugreifen - für günstige 9,99 Euro bekommen sie eine sehr ansprechende Umsetzung des durchdachten Kartenspiels. Eine spaßige Runde mit Freunden kann der Titel sicherlich nicht ersetzen - hat man gerade keine Mitspieler zur Hand, ist diese PC-Umsetzung aber eine sehr gelungene Alternative.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Ogallala - Populäres Kartenspiel für PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...

jogibaer 30. Jan 2004

Hallo Blindbaer, da bist Du auch nicht mehr ganz auf dem Laufenden. Da Kartenspiel...

Jensemann 30. Jan 2004

Das sehe ich etwas anders. Beispielsweise Carcassonne ist ein Beispiel für eine sehr gut...

Funnygamer 30. Jan 2004

Ich finde die Grafik sehr nett, wie der Artikel ja auch schon sagt. Warum soll man PC...

Blindbear 29. Jan 2004

Also das Kartenspiel (offline) ist total genial. Leider ist es auch schon recht alt und...

Ein-Siedler 29. Jan 2004

Also ich kenne das Kartenspiel auch nicht, aber *Gesellschafts* Spiele auf den PC zu...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos

      •  /